Wettbewerbssieger vom Goethe in Brüssel empfangen

GGB-Bruessel (1)GGB-Bruessel (2)GGB-Bruessel (3)GGB-Bruessel (4)

Herzlicher Empfang in Brüssel für die Sieger des Fotowettbewerbs der Hessischen Staatskanzlei (der BA berichtete): 22 Schüler des Kunstkurses E vom Goethe-Gymnasium Bensheim lösten jetzt ihren Preis, eine Kursfahrt in die „Hauptstadt Europas“, ein. Für sie, ihre Lehrerin Ute Ritter und Europakoordinatorin  Martina Limp hatte die Hessische Landesvertretung bei der EU ein dichtes dreitägiges Programm aus Politik und Kultur gestaltet.  Leiter Friedrich von Heusinger freute sich über den Besuch der vielseitig interessierten Landeskinder und nahm sich persönlich Zeit für einen Gedankenaustausch.

GGB-Bruessel (6)GGB-Bruessel (5)

Auch Referatsleiter Christoph Heider, der Verkehrsattaché der Bundesrepublik Dr. Markus Hubbert sowie der Referatsleiter Schulen bei der der Europäischen Kommission Michael Teutsch standen den Schülern einen Vormittag lang Rede und Antwort und gewährten ihnen einen tiefen Einblick in die Abläufe des europäischen Politikbetriebs. Eine alternative Stadtführung durch die Geschichte Brüssels mit ihrer gelebten Toleranz begeisterte die jungen Bensheimer ebenso wie der Besuch des Europäischen Parlaments. Im Magritte-Museum konnten sie die weltberühmten Meisterwerke des Surrealisten aus allernächster Nähe im Original studieren. Ein Volltreffer war nicht zuletzt auch das Schlemmerangebot in der belgischen Metropole, auf das die Schüler mit ihrem Siegerfoto „Parma und Pommes“ selbst angespielt hatten - und natürlich führte sie in Brüssel kein Weg an Frites, Waffeln und Pralinen vorbei.