Gesunde Schule

Dank engagierter Lehrerinnen und Lehrer des Goethe-Gymnasiums können Schüler und Lehrerschaft regelmäßig Angebote zur Gesundheitsförderung wahrnehmen. Es gibt ein Lehrerteam mit vielfältigen speziellen Kompetenzen im Gesundheitsbereich sowie ein engagiertes Elternteam, in dem verschiedene medizinische Berufsbilder vertreten sind.

Beispiele für gesundheitsförderliche Angebote sind: Gesundheitstag der Oberstufe, Vorträge, Aktionstage (z.B. Tag des Ohrs) und Unterrichtseinheiten zum Thema Ernährung, Bewegung, Entspannung usw. Regelmäßige Bewegungsangebote in den Pausen fördern die Lernlust der Schüler. Unser Caterer sorgt für ein gesundes und genussvolles Mittagessen.

Diese Bemühungen um gesundheits- und umweltbewusstes Handeln im Lebensraum Schule zeichnete das Hessische Kultusministerium bisher mit 4 Zertifikaten aus.

Angebote im Bereich Sucht- und Gewaltprävention

  • Rauchprävention (Kooperation mit dem Haus der Gesundheit in Heppenheim)
  • Alkoholprävention (Kooperation mit dem Haus der Gesundheit in Heppenheim)
  • diverse Beratungsangebote in der Schule, z.B. BIS, Mediation u.v.m.

Angebote im Bereich Bewegung und Wahrnehmung

  • Bewegung im Unterricht
  • Bundesjugendspiele
  • Sponsorenläufe
  • Fussballturnier der Bensheimer Schulen
  • Pausenspiele und Sockensport
  • Brain-Gym
  • Gesundheitstag für die E-Phase

Angebote im Bereich Ernährung

  • Kioskausschuss
  • Mittagsangebot
  • Projekt "Pausenbrot"
  • Tag der Zahngesundheit

Angebote im Bereich Umwelterziehung

  • die diversen Projekte sind unter dem Punkt Umweltschule genauer dargestellt

Für gute Sucht- und Gewaltprävention

Zertifizierung-0317... ist das Goethe-Gymnasium bereits zum dritten Mal zertifiziert worden. Peter Rhein vom Staatlichen Schulamt überreichte jetzt die Urkunde an Beratungslehrerin Katharina Holland. Mit ihr freuen sich Schulleiter Klaus Holl und die Kollegen aus dem gesamten Bereich „Schule und Gesundheit“, Brigitte Kurz, Markus Göldner,  Susanne Krafczyk und Katrin Hader-Kunzmann (nicht im Bild). Zu diesem großen Arbeitsgebiet, das Teil des Schulentwicklungsplans am Goethe ist, gehören neben der Sucht- und Gewaltprävention auch Ernährungs- und Verbraucherbildung, „Bewegung und Wahrnehmung“ sowie Umweltbildung.

Weiterlesen...

Schule in gesunder Mission: Fürs Leben lernen

gesundheitstag 2017 (2)Wer auf sich und seine Gesundheit achtet, wird insgesamt leistungsfähiger und zufriedener. Ausgehend von dieser Überzeugung bietet das Goethe-Gymnasium für die SchülerInnen insbesondere in der Unter- und Mittelstufe vielfältige Aktionen. Zu Beginn des Jahres standen Weiterbildungsprojekte zu Gesundheitsthemen in zwei Jahrgangstufen auf dem Programm:

Die SchülerInnen im Jahrgang 8 beschäftigten sich mit dem Thema Sexualität: In getrenntgeschlechtlichen Gruppen und ohne Lehrer (!) stellten sich Mitarbeiter von pro familia den Fragen der Jugendlichen, informierten über Beratungsangebote und erarbeiteten mit den SchülerInnen interessante Themen. Ungezwungen und offen liefen diese Stunden ab – ein echter Gewinn im Rahmen der „Sexualerziehung“ in unserer Schule. Deshalb freuen wir uns, dass der Förderverein diese - im Schulcurriculum fest verankerte - Veranstaltung seit 2017 finanziert und die Kosten in Höhe von 40 € pro Klasse übernimmt.

Weiterlesen...

Alle gemeinsam für fairen Handel:

Das Goethe ist auf dem Weg zur Fairtrade-Schule

Fairtrade Team

Die Fairtrade-Familie am Goethe wächst weiter: Viele Fünftklässler begeistern sich für die AG und deren Aufklärungsarbeit, nachdem Schüler der Jahrgänge 7 bis 9 sie über Hintergründe informiert hatten. Dank des Engagements der älteren AG-Mitglieder konnte dafür in diesem Jahr erstmals auf externe Referenten verzichtet werden.

Auch institutionell hat das Goethe-Gymnasium den Weg zur Fairtrade-Schule eingeschlagen. Mehrere Fachschaften haben das Thema inzwischen in ihre Unterrichtsprogramme aufgenommen. In den Fächern Religion und Ethik, Politik/Wirtschaft sowie Erdkunde werden Goethe-Schüler in den Klassen 6 und 8 sowie in der Oberstufe mit Fairtrade-Gedanken vertraut gemacht. Nicht zuletzt geht die Fachschaft Sport mit gutem Beispiel voran: Am Goethe-Gymnasium werden fair gehandelte Bälle verwendet.

Weiterlesen...

Fair schmeckt - das bewies die Fairtrade-AG allen Mitgliedern der Schulgemeinde

GGB-fair schmeckt-12-16 (3)Am Freitag, den 2. Dezember, verkauften die Mitglieder des Fairtrade-Schulteams selbstgebackene Plätzchen, Muffins und Kuchen. Bei diesen Produkten war der Fairhandelsanteil so hoch wie möglich: Nüsse, Schokolade, Milch stammten aus fairem Handel, bei Eiern, Butter und Mehl standen die Qualitätsmerkmale „bio" und „regional" im Vordergrund.

Gerade die neuen Mitglieder im Schulteam haben sich (zusammen mit ihren Eltern) stundenlang in der Küche aufgehalten, um eine Plätzchenvielfalt in großer Stückzahl herzustellen.

Weiterlesen...

Kulinarische Weltreise zu den Süßgräsern

Das Goethe feiert den Tag der Schulverpflegung – und genießt

GGB-Tag der Schulverpflegung-1016 (2)GGB-Tag der Schulverpflegung-1016 (6)GGB-Tag der Schulverpflegung-1016 (3)

Festlich gedeckte Tische, leise südamerikanische Rhythmen, ein schmackhaftes Büfett im Zeichen von Mais und Reis, dazu „All you can eat“ – der Tag der Schulverpflegung, der zum sechsten Mal in Hessen und am Goethe-Gymnasium gefeiert wurde, stand im Zeichen herzhaft gewürzter Süßgräser und ließ bei der Schulgemeinde keine Wünsche offen. Die opulent zu lesende Menükarte mit Wok-Gemüse und Reis, wahlweise Hühnchen, mexikanischem Hackfleischtopf mit Polenta sowie Milchreis mit Sauerkirschgrütze zum Preis von 3,50 Euro hatte für einen Ansturm in der Mensa gesorgt.

Weiterlesen...