Gesundheitstag 2016: Lernen mit dem ganzen Körper

Wissen aufzunehmen und abzurufen, fällt vielen SchülerInnen nicht immer leicht. Die gute Nachricht: Mit gezielten Bewegungen, Entspannungsübungen und der richtigen Ernährung lässt sich der Schulalltag einfacher meistern und in akuten Stresssituationen (wie z.B. Klassenarbeiten) die Konzentrationsfähigkeit deutlich erhöhen. Soviel zur Theorie – doch wie geht das ganz praktisch? Beim Gesundheitstag im Januar machten sich 118 SchülerInnen der Jahrgangsstufe 5 einen Vormittag auf den Weg, mehr über das Lernen mit dem ganzen Körper zu erfahren.

Das Angebot war vielfältig: In der Sporthalle, dem Ruheraum und einem Ernährungs-/Essensraum hatten die LehrerInnen interessante Informationen zusammengestellt. In unterschiedlichen Zu-sammensetzungen (Klassengemeinschaft bzw. Mädchen/ Jungen getrennt) konnten die SchülerInnen eigene Erfahrungen sammeln und individuelle Lösungen für sich erarbeiten: Welches Wissen kann ich für mich nutzen? Welche Übungen passen zu mir und können mir im Schulalltag helfen?

gesundheitstag 2016 1   gesundheitstag 2016 2
     
gesundheitstag 2016 3   gesundheitstag 2016 4
     
gesundheitstag 2016 5   gesundheitstag 2016 6

Fit für die Zukunft

Für das Organisationsteam (Hade, Goel, Kraf) waren nicht nur die Eindrücke während des Tages wichtig, sondern auch die Ergebnisse der Befragung im Anschluss.

112 SchülerInnen füllten dazu einen Evaluationsbogen aus, der sowohl Mehrfachnennungen als auch ein Weglassen von Antworten zuließ. Die Zahlen sprechen für sich:

  • über 90% haben etwas für sich und ihre Gesundheit gelernt
  • nur 9 SuS wollen nicht auf ihre Gesundheit achten, um den Lernerfolg zu erhöhen

Rückblick auf den Gesundheitstag im Jahrgang 5

gesundheitstag 2016 tabelle

Wenn ich Sport mache, fühle ich mich:

  • gut
  • fit, beweglich, sportlich
  • frei, glücklich, fröhlich, stressfrei
  • angestrengt, ausgepowert
  • gesund, entspannt, selbstbewusster
  • ...
  • schlapp (eine Meldung)