Goethe-Gymnasium zum 13. Mal als Umweltschule ausgezeichnet

umweltschule 2015umweltschule 2015 2Kultusstaatsekretär Dr. Manuel Lösel und Umweltstaatssekretärin Dr. Beatrix Tappeser haben am 16.9.  in Hanau an der Eugen-Kaiser-Schule 103 Schulen als „Umweltschulen“ ausgezeichnet. Bereits zum 13. Mal wurde in Hessen die Auszeichnung „Umweltschule - Lernen und Handeln für unsere Zukunft" an Schulen verliehen, die sich besonders um die Umsetzung der Bildung für eine nachhaltige Entwicklung in ihrer Schule bemühen. In mindestens zwei unterschiedlichen Handlungsbereichen vermitteln die Schulen ihren Schülerinnen und Schülern Wissen und Kompetenzen für eine zukunftsfähige Lebensgestaltung. Die Schulen kümmern sich um die Reduzierung ihres Ressourcenverbrauchs und machen damit die notwendige Energiewende unmittelbar erfahrbar, durch die Anlage naturnaher Schulgelände ermöglichen sie ihren Schülerinnen und Schülern unmittelbare Naturerlebnisse und unterstützen die Entwicklung eines grundlegenden Naturverständnisses.

Die Auswirkungen unserer Ernährung auf das Klima und die weltweite Klimaveränderung und die Organisation des Verkaufs fair gehandelter Produkte zeigen die globale Dimension nachhaltiger Entwicklung auf.

Das Goethe-Gymnasium bekam die Auszeichnung zum 13. Mal in Folge und wurde in diesem Jahr für seine Aktivitäten unter dem Motto Biodiversität im Bereich des schuleigenen Biotops und für die Schaffung eines Baumlehrpfades im Schulgelände geehrt.