Europaschule

Das Leitbild der Hessischen Europaschulen

"Lernen für Europa" ist in der Bundesrepublik im Zuge der europäischen Einigung seit Mitte der siebziger Jahre ein Thema. 1990 fasste die Kultusministerkonferenz den Beschluss, die europäische Dimension im Unterricht einzuführen. Daraufhin sind in den Bundesländern mehrere Modellversuche gestartet worden. Seit 1992 haben sich 32 Europaschulen mit ganz unterschiedlichem Profil entwickelt. Das Goethe-Gymnasium ist seit dem Jahr 2000 Hessische Europaschule.

Die Europaschule fördert interkulturelle Lernprozesse, die es Heranwachsenden ermöglichen, eine eigene Identität zu finden und in der Begegnung mit anderen Kulturen Toleranz zu entwickeln. Sie gestaltet offene Räume, in denen Fremdes kennen gelernt und erlebt wird; offene Räume, in denen sich Sprachenvielfalt und Kenntnisse über andere Kulturen mit sozialem Lernen zu interkultureller Kompetenz entwickelt.

Die Europaschule arbeitet – im Miteinander aller Schulformen – am ständigen Prozess der Schulentwicklung, in dem Methodenlernen und Evaluation integrale Bestandteile darstellen, und nimmt somit ihre Rolle als aktiver Partner in einer sich wandelnden Gesellschaft verantwortlich wahr. Die vier Projektbereiche Europäische Dimension und Interkulturelles Lernen, Methodenlernen und Unterrichtsentwicklung, Schulmanagement und Qualitätssicherung, Know-How-Transfer werden in regelmäßigen Abständen überprüft und weiterentwickelt.

"Lernen für Europa" ist in der Bundesrepublik im Zuge der europäischen Einigung seit Mitte der siebziger Jahre ein Thema. 1990 fasste die Kultusministerkonferenz den Beschluss, die europäische Dimension im Unterricht einzuführen. Daraufhin sind in den Bundesländern mehrere Modellversuche gestartet worden. Seitdem haben sich dort Europaschulen mit ganz unterschiedlichem Profil entwickelt.

In Hessen begann es zunächst mit fünf Europaschulen im Jahre 1992. Die Auserwählten waren zunächst die Kopernikusschule in Freigericht, die Alexander-von-Humboldt-Schule in Viernheim, die Heinrich-Heine-Schule in Dreieich, die Freiherr von Stein-Schule in Gladenbach und die Georg-August-Zinn-Schule in Kassel. 1995/96 stieg die Zahl mit der Liebigschule in Frankfurt, der Alexander-von-Humboldt-Schule in Rüsselsheim und den Beruflichen Schulen Bad Hersfeld auf acht.
Im Schuljahr 2000/2001 kamen weitere 15 hinzu: die Albert-Schweitzer-Schule in Hofgeismar, die Friedrich-List-Schule in Kassel, die Anne-Frank-Schule in Eschwege, die König-Heinrich-Schule in Fritzlar, die Theodor-Heuss-Schule in Marburg, die Gewerblichen Schulen des Lahn-Dill-Kreises in Dillenburg, die Textorschule und die Ziehenschule in Frankfurt, die Otto-Hahn-Schule in Hanau, die Oswald-von-Nell-Breuning-Schule in Rödermark, die Mornewegschule und die Lichtenbergschule in Darmstadt, das Schuldorf Bergstraße in Seeheim-Jugenheim, das Goethe-Gymnasium in Bensheim und die Schloss-Schule in Heppenheim.

Derzeit sind 32 der 2019 Schulen in Hessen sowie ein Studienseminar in das Schulentwicklungsprogramm "Hessische Europaschulen" aufgenommen.

Das Goethe-Gymnasium Bensheim kooperiert in der Regionalgruppe Süd v. a. mit dem Lessinggymnasium in Lampertheim, dem Schuldorf in Seeheim-Jugenheim und der Alexander-von-Humboldt-Schule in Viernheim.

Mehr darüber im Internet unter www.europaschulen.de.

Zu Beginn des Schuljahres 2009/10 wurde das Goethe-Gymnasium für weitere fünf Jahre als "Hessische Europaschule" zertifiziert. Kultusministerin Dorothea Henzler überreichte der Schule das wichtige Zertifikat.

1

Première rencontre, Breisach

Limp / May

2

A la découverte de la France, Beaune

Lippok (9c)

3

A la découverte, Castelnaudary

Baiker-Kreuter / Ritter(9a)

4

Echange scolaire, Ingersheim

Limp / Herberg-Hoff.

5

Rencontre avec des lycéens, Colmar

Limp

6

Prix des lycéens

Müller

7

Auslandspraktika

Hillenbrand

8

Incontro interculturale, Brisighella

Limp

9

England-Austausch, Martley

Lange

10

Portugal-Austausch, Porto

Müller / Jaecks (9e)

11

Polen-Austausch

Löffler

12

Israel-Austausch

Löffler

13

Spanien-Austausch, Vilassar

Reuter / Sonntag (9d)

14

Schweden-Austausch, Eslöv

Meyer / Koritensky (9b)

15

Parlamentarismus in Europa

Löffler

16

Wirtschaft und Raum in Europa

Löffler

17

Interreligiöser Tag

Limp

18

Europa auf die Bühne

Limp / Heitkämper

19

Europäische Sprachzertifikate

Limp / Lochbaum

20

Leseförderung

Hoffmeister

21

Lese-Rechtschreibförderung

Blühdorn

22

Selbstorganisiertes Lernen

Reuter

23

gg-genial

Mayer

24

Kooperation Staatstheater Darmstadt

Vondung

25

Fairtrade

Krafczyk

26

Physikalisches Spielzeug

F. A. Schäfer

27

Robotik Wettbewerb FLL

Braumann

28

Paten

Sanden

29

Mediation

Hendlich

30

Individualisiertes Lernen Sek 1

Grüninger

31

Science Club

Herrmann

32

Jugend forscht

Harjes

33

Mint-Garage

Harjes

34

Projektverwaltung

Limp

35

Goethe im Gespräch (GiG)

Schreiber

Weiteres:

Goethe-Schüler in der Emilia-Romagna

GGB-Brisighella-1017 (1)GGB-Brisighella-1017 (3)GGB-Brisighella-1017 (2)

Es waren drei neue Akzente, welche die diesjährige Fahrt der Goethe-Schüler nach Brisighella, der Partnerstadt Zwingenbergs, von den Begegnungen in den vergangenen Jahren unterschieden und die ihr zugleich neue Perspektiven eröffneten. An der Fahrt 2017 vom 30. Sep. bis 5. Okt. nahmen ältere Schüler teil als in den Jahren zuvor, die Unternehmung unter der Leitung von Martina Limp und Ute Ritter war deshalb stärker thematisch orientiert. Kunst, Sport und Geschichte waren die Schwerpunkte, die bleibende Eindrücke bei allen Teilnehmern hinterließen.

Den Auftakt bildete die Besichtigung der Mosaiken von Ravenna, die Kirchen San Vitale und Sant’Apollinare  Nuovo und das Grabmal der Galla Placidia, der zu ihrer Zeit mächtigsten Frau des Weströmischen Reiches.

Weiterlesen...

Politik und Pommes

Wettbewerbssieger vom Goethe in Brüssel empfangen

GGB-Bruessel (1)GGB-Bruessel (2)GGB-Bruessel (3)GGB-Bruessel (4)

Herzlicher Empfang in Brüssel für die Sieger des Fotowettbewerbs der Hessischen Staatskanzlei (der BA berichtete): 22 Schüler des Kunstkurses E vom Goethe-Gymnasium Bensheim lösten jetzt ihren Preis, eine Kursfahrt in die „Hauptstadt Europas“, ein. Für sie, ihre Lehrerin Ute Ritter und Europakoordinatorin  Martina Limp hatte die Hessische Landesvertretung bei der EU ein dichtes dreitägiges Programm aus Politik und Kultur gestaltet.  Leiter Friedrich von Heusinger freute sich über den Besuch der vielseitig interessierten Landeskinder und nahm sich persönlich Zeit für einen Gedankenaustausch.

Weiterlesen...

Staffel für Europa:

Schüler bringen Schatztruhe mit europäischen Werten von Schule zu Schule

GGB-Europastaffel-0917Schüler des Goethe-Gymnasiums sind am Mittwochmorgen mit Rad und Bahn nach Michelstadt aufgebrochen, um die achte Etappe beim Staffellauf der elf südhessischen Europaschulen zurückzulegen. Angeführt von den Europakoordinatoren Martina Limp und Toni Schäfer  war das Berufliche Schulzentrum Odenwaldkreis ihr Ziel, wo die Gruppe der Radfahrer nach vier Stunden harter Beinarbeit mit besonders großem Applaus empfangen wurde. Die jungen Bensheimer hatten „europäische Schätze“ im Gepäck: Ideen und Produkte zu den Werten Europas, die in Michelstadt erst präsentiert und dann in eine Schatztruhe gelegt wurden. Am 26. Oktober werden die gesammelten Schätze Kultusminister Alexander Lorz in einem feierlichen Akt übergeben.

Weiterlesen...

Von Italien umarmt:

35 Goethe-Schüler des Wahlunterrichts 9 besuchten Brisighella

GGB-Brisighella1GGB-Brisighella HoehleMit offenen Armen empfangen wurden 35 Neuntklässler des Goethe-Gymnasiums mit ihren Lehrern Tina Limp, Ute Ritter und Rudolf Wein in Brisighella, der italienischen Partnerstadt Zwingenbergs. Die 14 Jahre alten Schülerinnen und Schüler lernen Italienisch als dritte Fremdsprache, und der Verschwisterungsverein Brisighellas hatte einmal mehr die kleine Stadt mobilisiert, die als eine der schönsten Italiens gilt, um ihnen fünf Tage lang authentische Einblicke in die reiche Kultur und Lebensart der Emilia-Romagna zu ermöglichen.

Weiterlesen...

Schüler erfolgreich beim Europäischen Wettbewerb

Kreatives Plädoyer gegen Gewalt

Sehr erfolgreich hat das Goethe-Gymnasium am 63. Europäischen Wettbewerb teilgenommen. Das Motto des ältesten und renommiertesten deutschen Schülerwettbewerbs lautete diesmal "Gemeinsam in Frieden leben."

Alle Jahrgänge und Schulformen waren angesprochen, sich kreativ mit Themen wie Vielfalt, Zivilcourage und Gleichberechtigung auseinanderzusetzen. Insgesamt wurden ans Goethe-Gymnasium 13 Anerkennungspreise vergeben. Drei Schüler siegten auf Landesebene.

Weiterlesen...