Mit Trampolin und Chill-Ecke:

Baubeginn für den neuen Schulhof noch vor den Osterferien

schulhofumgestaltung

Es wird einen Kletterparcours, eine Chill-Ecke mit großem Liegenetz und ein Trampolin geben. Schulleiter Klaus Holl stellte jetzt das Projekt zur Neugestaltung des Schulhofs vor, das die Schulgemeinde mit vereinten Kräften in nur einem Jahr zur Baureife entwickelt hat. Bereits Mitte April soll die neue Anlage vor dem Westgebäude bespielt werden können. Einen bewegungsfördernden Schulhof für das ganztägig arbeitende Gymnasium zu haben, findet der Schulleiter mit einem Wort „toll“.

Den Stein ins Rollen gebracht hatte – eine Schülerin der fünften Klasse. Den Wunsch ihrer Tochter nach mehr Spielmöglichkeiten hatte die Mutter Schulelternbeirat und Schulleitung im Februar 2017 vorgetragen und alle mit der Idee angesteckt. Der Vorsitzende des Fördervereins Jochen Breitenbach nahm das Projektmanagement in die Hand; bereits im April gab es einen Workshop mit dem Architekturbüro Schellhorn und allen Klassensprechern, bei dem die Schülervertreter ihren Wünsche an einen Schulhof in kleinen Modellen Gestalt gaben. Ein Sponsorenlauf im September spülte 20 000 Euro in die Projektkasse.

PresseSchulhof (19 von 20)PresseSchulhof (7 von 20)

„Ganz und gar undenkbar“, betont Klaus Holl, wäre die Realisierung des 120 000 Euro teuren Projekts ohne den Förderverein des Goethe-Gymnasiums gewesen, der allein 36 000 Euro beisteuert und die Schule beim Bau- und Finanzmanagement maßgeblich unterstützt. So beantragten Kassenwartin Ulrike Halfmann und Dagmar Ecker erfolgreich eine Förderung durch die Dietmar-Hopp-Stiftung, die weitere 25 000 Euro zugesagt hat. 10 000 Euro bringt das Goethe-Gymnasium selbst auf; der Kreis Bergstraße beteiligt sich in gleicher Höhe.
Auch die Sparkasse Bensheim sicherte ihre Unterstützung mit einem Euro pro Goethe-Schüler zu – Axel Noé überreichte am Freitag einen Scheck über 1149 Euro.

Mit dem Benefizkonzert „Goethe rockt“ am 2. März wollen Lehrer- und Schülerbands weitere Spenden für das Schulhof-Projekt sammeln und hoffen auf ein volles Haus. Beginn ist um 19 Uhr in der Mensa. (Ritter)

Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen und mit der Nutzung von Cookies einverstanden.
Weitere Informationen Ok