6. Hessischer Demokratietag 2013 im Goethe-Gymnasium Bensheim

„Netzwerk Demokratie - Wir spinnen weiter…“

In Bensheim findet am 22. November 2013 im Goethe-Gymnasium der landesweite 6. Demokratietag unter dem Titel „Netzwerk Demokratie – Wir spinnen weiter…“ statt.

Der Tag soll als Forum zum Austausch für interessierte Schulen, Kinder, Jugendliche, Eltern, Lehrkräfte sowie Multiplikatorinnen und Multiplikatoren aus der außerschulischen Jugendbildung dienen, die mit ihrem aktiven Engagement bei der demokratischen Gestaltung und Entwicklung von Schule und Gesellschaft mitwirken wollen.

Durch die Mischung aus Praxisberichten mit Diskussionen sowie Workshops mit aktiver Beteiligung ist für die über 200 aus ganz Hessen erwarteten Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein interessantes Fortbildungs- und Informationsprogramm geschaffen worden, das ermöglicht, sich aktiv und ganz konkret mit den Themenfeldern Demokratie und Partizipation auseinanderzusetzen.

Insbesondere die Erfahrungen von Schülerinnen und Schülern bei der Mitgestaltung von Schule und ihrer Umgebung stehen im Mittelpunkt des Tages. So wird ein großer Teil der Workshop-Angebote von Jugendlichen und jungen Erwachsenen angeboten.

Es gilt für die Teilnehmenden viele neue Anregungen auszuprobieren und Erfahrungen zu sammeln,,, wie der Alltag in Schule, Stadt, Familie, Freizeit demokratischer und selbstbestimmter gestaltet werden kann und wie man sich einmischen, mitmischen und Entscheidungen selbst treffen kann.

Umrahmt wird der Tag von der Big-Band des Goethe-Gymnasiums und kleinen Theateraufführungen. In einer Gesprächsrunde zu Beginn des Tages (Thema: Demokratie in der Schule) stellen sich Staatssekretär Prof. Dr. R. A. Lorz, Landrat Matthias Wilkes, Jürgen Mescher (Schulleiter Goethe-Gymnasium), Kerstin Geis (Landeselternbeirat) und Armin Alizadeh Sprecher der Landesschülervertretung den Fragen des Moderators Helmolt Rademacher (GuD).   Ein den Tag abschließendes „World-Café“ bietet allen Teilnehmenden die Gelegenheit, sich vertiefend auszutauschen und weiterführende Ideen und Impulse im Themenfeld Demokratie und Partizipation für ihre Arbeit vor Ort zu entwickeln.
Der „Markt der Möglichkeiten“ informiert über verschiedene Projekte, Arbeitsvorhaben und Initiativen in Kommune, Schule und Jugendbildung und lädt zum intensiven Austausch im Verlauf des ganzen Tages ein.

Fragestellungen des diesjährigen Demokratietags in Bensheim sind:

  • Welche Aufgaben hat ein SV-Beratungsnetzwerk an Schulen?
  • Welche Netzwerke zu Demokratie und Kinderrechten gibt es?
  • Wie werden im Internet demokratieförderliche Projekte verbreitet?
  • Welche Rolle können Wahlroboter in einer vernetzten Demokratie spielen?

Der Hessische Demokratietag wird jedes Jahr von einem Planungsteam initiiert, dazu gehören die Deutsche Gesellschaft für Demokratiepädagogik (DeGeDe), das Projekt des Hessischen Kultusministeriums Gewaltprävention und Demokratielernen (GuD), die Landesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendbeteiligung in Hessen (LAG-Hessen), das Haus am Maiberg - Akademie für politische und soziale Bildung, das Netzwerk gegen Gewalt des hessischen Innenministeriums, die Service Agentur Ganztägig Lernen Hessen und  der Verein Makista – Macht Kinder stark für Demokratie e.V.

Anmeldung unter:

  • per E-mail: www.hessen.ganztaegig.lernen.de,
  • per Post: HKM Projekt GuD, Frau Petra Becker, Stuttgarter Str. 18-24, 60329 Frankfurt/Main

Flyer und Information zu Ablauf, Workshopangeboten etc. unter: www.hessischer-demokratietag.de

Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen und mit der Nutzung von Cookies einverstanden.
Weitere Informationen Ok