Ethik

"Moral predigen ist leicht - Moral begründen schwer." (A. Schopenhauer)

Ethik (aus dem Griechischen „ethos“: gewohnter Ort des Lebens, Sitte, Charakter) ist der praktische Teil der Philosophie. Dieser ist von der Idee eines sinnvollen menschlichen Lebens geleitet und untersucht verschiedene Theorien des guten und gerechten Handelns.

„Was soll ich tun?“

„Was ist moralisch richtiges Handeln?“

Solchen Fragen, die die Menschheit seit der Antike bis heute beschäftigen, gehen wir im Rahmen des Ethik-Unterrichts ab Klasse 5 nach.

Die zentralen Anliegen des Unterrichts ist die Vermittlung zentraler ethisch-philosophischer Kompetenzen: Reflexionsfähigkeit, Argumentieren, kritische Urteilsbildung. Darüber hinaus werden Haltungen vermittelt und reflektiert, die den Werten der freiheitlich-demokratischen Grundordnung verbunden sind: Menschenwürde, Freiheit, Toleranz und Gerechtigkeit.

Fachlehrer:

Frau Dr. Tonti (Fachvorsteherin), Frau Greeff (stellvertretende Fachvorsteherin), Frau Hendlich, wechselnde Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst.

               

ethik fachschaft

Inhaltlich stehen in der Sekundarstufe I folgende Themen im Mittelpunkt:

Jahrgang 5     Freiheit und Würde vor dem Hintergrund der Bedürftigkeit des Menschen; Gemeinsame Wurzeln der großen Weltreligionen (Judentum, Christentum, Islam); Wahrheit und Lüge
     
Jahrgang 6   Gewissen und Identität; Recht und Gerechtigkeit; Ausdrucksformen der Religionen; Menschenbilder
     
Jahrgang 7   Freiheit im Widerstreit der Interessen; Der Mensch als Mittel und als Zweck; Sich selbst finden - Ich und die anderen; Das Recht/ Freiheit und Gleichheit der Rechte
     
Jahrgang 8   Freiheit und Würde des Menschen; Freundschaft und Liebe; Menschen- und Selbstverständnis der Religionen; Wahrheit und Erkenntnis
     
Jahrgang 9   Ethische Identität und Verantwortung; Ehe und Partnerschaft als Lebens- und Rechtsform in Gesellschaft und Staat; Persönliches Glück, Gerechtigkeit und Gemeinwohl; Das Interesse an der Welt – Menschenbilder und ihre Ethik

 

In der Sekundarstufe II werden nachfolgende Themen behandelt:

E1/2-Phase   Glück – Eudaimonistische Begründungen verantwortlichen Handelns; Ethische Themen aus Sicht der Religionen; Religionskritik
      
Q1/2-Phase   Menschenbilder in Philosophie und Naturwissenschaft; Bioethik und Menschenwürde; Vernunft und Gewissen; Moralbegründungen
     
Q3/4-Phase   Recht und Gerechtigkeit; Geltung des Rechts und der Rechtsstaatlichkeit; Menschenrechte; Strafrechtstheorien; Natur und Technik

Ausführlichere Informationen zu den Lehrplänen finden Sie hier.

  • Interkultureller Tag

In Zusammenarbeit mit der Fachschaft Religion veranstalten wir jährlich für die Schülerinnen und Schüler der Einführungsphase den Interkulturellen Tag. Kursübergreifend besuchen wir mit den Schülerinnen und Schüler Gotteshäuser verschiedener Weltreligionen. Wir kooperieren mit den folgenden Organisationen:

  • Synagoge, Darmstadt
  • Westendsynagoge, Frankfurt
  • Koptisch-Orthodoxe Kirche, Frankfurt
  • Moschee, Weinheim
  • Buddhistische Pagode, Frankfurt
  • Buddhistisches Zentrum, Heidelberg
  • Liebfrauenkloster, Frankfurt