Politik & Wirtschaft

„Wer sich nicht mit Politik befasst, hat die politische Parteinahme, die er sich ersparen möchte, bereits vollzogen: Er dient der herrschenden Partei.“ (Max Frisch)

Fachlehrer:

M. Göldner, J. Grön, N. Guthier, S. Hillenbrandt,

A. Kauderer, E. Klinter, H. Löffler,

A. Mayer-Gaukler, F. Meyer, F. Schreiber

Lehrer im Vorbereitungsdienst:

M. Gobes, A. Jacobs

  powi fachschaft 

Inhaltlich stehen in der Sekundarstufe I folgende Themen im Mittelpunkt:

Jahrgang 7  
Kindheit und Familie, Demokratie und politische Beteiligung, Wirtschaften im privaten Haushalt, Medien und Freizeit
     
Jahrgang 8  
Jugend und Recht, Markt, informationstechnische Grundausbildung, Parteien, Wahlen und politischer Entscheidungsprozess
     
Jahrgang 9  
Grundwerte der Verfassung, Sozialstaat, Ökonomie und Arbeitswelt, Medien, Internationale Zusammenarbeit und Friedenssicherung, Internationale Wirtschaftsbeziehungen

 

In der Sekundarstufe II werden nachfolgende Themen behandelt:

E1/2-Phase  
Struktur und Entwicklung der Bevölkerung, Von der Industrie- zur Dienstleistungsgesellschaft, Strukturmodelle der Gesellschaft, Soziale Marktwirtschaft, Wirtschaftswachstum und Ökologie, Umweltpolitik
      
Q1/2-Phase  
Verfassungsnorm und Verfassungsrealität, Partizipation und Repräsentation, Medien, Bundesrepublik Deutschland und europäische Integration, Konzentration und Wettbewerb, Konjunkturpolitik, Ziele und Zielkonflikte wirtschaftlichen Handelns, Wirtschaftliche Integration Europas
     
Q3/4-Phase  
Deutsche Außenpolitik nach der Wiedervereinigung, Aktuelle internationale Konfliktregionen und Friedenssicherung, Nationalismus und Fundamentalismus, Entwicklungs- und Schwellenländer, Weltwirtschaft und Globalisierung, Soziale Sicherungssysteme

Ausführlichere Informationen zu den Lehrplänen finden Sie hier.

 

Weitere Beiträge:

Bildung: An Konferenz in Ernsthofen nahmen auch Schüler des Goethe-Gymnasiums teil

Jugendliche basteln am perfekten Europa

Bensheim. Auf der Europäischen Jugendkonferenz arbeiten Schüler an Utopien eines perfekten Europas.

Auf der Konferenz, die vom 5. bis zum 9. Mai stattfand, trafen sich 23 Schüler aus verschiedenen europäischen Ländern im Kreisjugendheim Ernsthofen. Dieses Jahr kamen zu der, von den drei südhessischen Europaschulen organisierten Konferenz, Schüler aus Polen, Italien, Israel, den Niederlanden und Deutschland. Das Projekt findet alle zwei Jahre während der Europawoche statt und im Schuljahr 2014 nun zum vierten Mal.

Weiterlesen...

Die Europäische Union und das Geheimnis des Glühlampenverbotes

Europaabgeordneter Michael Gahler steht Goethe-Schülern Rede und Antwort

Alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe Q2 hatten sich in der Mensa des Goethe-Gymnasiums versammelt um mit dem Europaabgeordneten Michael Gahler (CDU) aktuelle Fragen der Europapolitik unter dem Thema „Quo vadis Europa?“ zu diskutieren. Zu unterschiedlichen Europathemen hatten die SchülerInnen des Politik- und Wirtschaftskurses von Herrn Löffler eine kurze Einführung vorbereitet, um anschließend die dabei aufgeworfenen Fragen zu klären.

Weiterlesen...

Club Soroptimist International überreicht Grundgesetz-Tafeln

Grundgesetz-Tafel in der Goethe-Mensa

Eine neue Tafel ziert eine Wand in der Mensa des Goethe-Gymnasiums in Bensheim und macht damit auf das Grundgesetz aufmerksam. Ermöglicht wurde die Tafel mit den wichtigsten Auszügen der Artikel 1 bis 3 des Grundgesetzes vom Club Soroptimist International Bensheim-Heppenheim (SI).

Clubpräsidentin Martina Ott informierte in einer Feierstunde, an welcher neben Schulleiter Jürgen Mescher sowie Schülern der Klasse 9 auch MdB Christine Lambrecht teilnahm, über die Motivation des Service-Clubs die Tafel zu übergeben: "Sie soll Aufsehen erregen und jeden Einzelnen an Fairness, Toleranz, Freiheit und die Achtung der Menschenwürde erinnern."

Die Umsetzung des Grundgesetzes erfordere das Engagement von allen.

© Bergsträßer Anzeiger, Dienstag, 11.02.2014

Podiumsdiskussion: Verfassungsschützerin des Landes Hessen sprach mit Oberstufenschülern des Goethe-Gymnasiums über Rechtsextremismus

Demokratie wird von Bürgern gemacht

Bensheim. Monique und Ronny hatten nur Aufkleber mit rechten Parolen von Laternenpfählen gekratzt. Die Rache folgte. Knapp 20 aggressive Rechtsextreme traten ihre Wohnungstür ein, schikanierten und drohten. Statt die Täter zu verhaften, brachte die Polizei die Opfer in Sicherheit. Das Paar hat nach diesem Trauma Hoyerswerda den Rücken gekehrt. Vor wenigen Tagen - am Holocaustgedenktag - fällte ein Gericht ein Urteil. Die Rädelsführer kamen - mit einer Ausnahme - mit Bewährungsstrafen davon.

Weiterlesen...