Naturwissenschaften

 

Beiträge:

Erfolgreiche Teilnahme am Jugend forscht Wettbewerb

JuFo 2018 Siegerehrung Julius u KatharinaBeim diesjährigen Jugend-forscht-Regionalwettbewerb in Lampertheim präsentierten Daniel Schröter, Julius Guenther und Katharina Volk die Ergebnisse ihrer Forschungsarbeit, inwieweit sich Schwefelsäure als Wärmespeicher eignet. Mit Hilfe von verschiedenen Messreihen und thermodynamischen Berechnungen konnten sie zeigen, dass ein effektives und sparsames Aufkonzentrieren der Säure möglich ist und ein guter Wirkungsgrad erreicht werden kann. Im Bereich Jugend forscht belegten sie in der Sparte Chemie den 2. Platz.

Weiterlesen...

Goethe RobotX ist FLL Europameister!

Nächster Halt: Weltmeisterschaft in Detroit (USA) vom 25. – 28. April 2018.

Crowdfunding für die Finanzierung der Teilnahme gestartet

FLL 2018FLL 2018 - FLL-Champion Central Europe Ben Breitinger, Tobias Bauss, Elian Schaefer, Janosch Kuch, Hendrik MeyerFLL 2018 - Boxenteam Ben Breitinger und Janosch Kuch
„The FLL Champion of the final Central Europe and the best team out of 1022. From Germany: GOETHE ROBOTX!“

mit diesen Worten erlöst Daniel Marburger die Robotiker des Goethe aus unermesslicher Anspannung und mit einem Urschrei fallen sich die fünf Schüler gegenseitig in die Arme. Dann nehmen sie den Pokal auf der Bühne entgegen. Konfettikanonen explodieren. Dies ist der Moment, auf den Ben Breitinger, Janosch Kuch, Tobias Bauß, Hendrik Meyer und Elian Schäfer unter Leitung von Coach Jonathan Blumann drei Jahre lang hingearbeitet haben: Goethe RobotX ist First Lego League-Europameister.

Am 1. Februar diesen Jahres hatte sich das Team in Rockenhausen das Ticket für das Europafinale erkämpft. Coach Jonathan Blumann, der die Stärken und Schwächen seiner Mannschaft genau kennt und auch die Konkurrenz sehr genau beobachtet, prognostizierte da schon: „Wir können in diesem Jahr alle anderen Teams schlagen“.

Hoch motiviert machten sich die fünf Schüler also an die Arbeit, um sich auf das Europafinale am 17. und 18. März in Aachen vorzubereiten. Neben technischen Verbesserungen am Forschungsprojekt der Gruppe stand vor allem Vokabeln lernen auf dem Plan. Erfahrungen in freier Kommunikation zu technischen Themen auf Englisch hatte bis dahin keines der Teammitglieder. Ex-Coach Alina Zorn, die aktuell in Schottland studiert, konnte aus der Ferne etwas helfen, das Einüben flüssiger Kommunikation konnte sie ihren Jungs aber nicht abnehmen.

Spendenkonto des Fördervereins Freunde des Goethe-Gymnasiums e.V.

Stichwort: RobotX

IBAN DE56 5095 0068 0001 0717 60

BIC HELADEF1BEN

Weiterlesen...

Goethes Mathe-Asse

Gleich mehrfach waren in den vergangenen Tagen Schülerinnen und Schüler des Goethe bei Mathewettbewerben außerordentlich erfolgreich:

TdM-B 18 Team 12018-03-09-Nele-Meckbach-M-OlympiadeTdM-H 18 alle

Stina Heidemann (5b), Elisabeth Meister (5b), Nele Meckbach (7a) und Johanna Meister (E-Phase) hatten sich nach der erfolgreichen Teilnahme an zwei Vorrunden für die Landesrunde der Mathe-Olympiade am 23.-24.2. qualifiziert. Pro Jahrgang müssen hier insgesamt 30 Kinder aus ganz Hessen ihr Können an zwei Tagen unter Beweis stellen. Für uns als Schule war es ein großer Erfolg, bei dieser dritten Runde in Darmstadt gleich vier Teilnehmer stellen zu können. Besonders erfolgreich bestritt Nele Meckbach diese dritte Runde: Sie „errechnete“ sich auf den 3. Platz in ihrer Altersgruppe – ein herausragender Erfolg für die Siebtklässlerin!

Weiterlesen...

Wasserstoff-Boot in Eigenbau:

Herausforderungen clever umschifft

schule 3.0Eine Strohhalmpackung als Floß, ein Plastikbeutel als Tank, die Schiffsschraube aus einer Getränkedose: Heraus kommt ein Wasserstoffboot mit Brennstoffzellenantrieb. Gebaut von den leistungsstärksten Oberstufenschülern aus ganz Hessen. Entwickelt aus drei wesentlichen Zutaten: wissenschaftlicher Kreativität, geballter Energie und unbändigem Forschergeist.

Beim 24. Erfinderlabor drehte sich in der vergangenen Woche alles um Elektromobilität. Der Schwerpunkt lag auf einer ganz besonderen Spielart: dem Brennstoffzellenantrieb. Jeweils acht Schülerinnen und Schüler haben sich in das komplexe Thema vertieft und eigenständig an neuen Lösungsansätzen geforscht. Zum 24. Mal hatte das Zentrum für Chemie (ZFC) mit Sitz in Bensheim 16 Top-Schüler kurz vor dem Abitur ins Rennen geschickt und ihnen die exklusive Möglichkeit gegeben, sich eine Woche lang intensiv mit prominenten Zukunftstechnologien zu beschäftigen. Mehr.

 

Schule 3.0: Innovative Lernmodule sind bereits im Einsatz

Vierter Workshop der Initiative Schule 3.0 in Bensheim abgeschlossen

schule 3.0"Gute Ideen bleiben auf der Strecke, wenn sie nicht fortgesetzt werden", so Richard Thürauf vom Alten Kurfürstlichen Gymnasium in Bensheim. Der Leiter des mathematisch-naturwissenschaftlichen Fachbereichs repräsentiert eine von 13 Netzwerkschulen, die an dem Projekt "Schule 3.0 – Energiewende in den Unterricht" teilgenommen haben. Der vierte Workshop der Reihe ging jetzt in Bensheim ins Finale.

Die  Initiative  des  Zentrums  für  Chemie  (ZFC)  will  Themen  aus  dem  MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) in  die curricularen  Vorgaben integrieren und so neue  Impulse für einen lebendigen, praxisnahen Unterricht setzen. Nach intensiver Vorarbeit war das Pilotprojekt im November  2016  in  die  konkrete  Praxisphase  gestartet.  Rund  50  Lehrer  aus  vier  südhessischen  Schulamtsbezirken  waren  an  den  aufeinander  aufbauenden  Workshops  beteiligt.  Im  Mittelpunkt  standen  die  zukunftsorientierten  Themenfelder Brennstoffzellen, Organische Elektronik, virtuelle Kraftwerke und Windenergie.

Weiterlesen...