Sprachen, Musik und Kunst

 

Beiträge:

Bücherflohmarkt am 27. April 2018

Neue Schätze ergattern!

Wer sich mit Harry Potter auf die Suche nach dem Stein der Weisen begeben, mit Percy Jackson den Olymp erklimmen oder mit Wendy die Wunder Nimmerlands erkunden möchte, bekommt am Freitag, den 27. April 2018 eine gute Gelegenheit dazu: Von 16 bis 18 Uhr findet auf dem Schulhof  (bei schlechtem Wetter: in der Pausenhalle) des Goethe-Gymnasiums wie alle zwei Jahre der Bücherflohmarkt der Klassen 5-7 statt. Anlass ist der Welttag des Buches am 23. April.

Bis 18 Uhr haben die Besucher die Möglichkeit, durch eine Vielfalt bekannter Klassiker und moderner Bücher zu stöbern und dabei neue Schätze für sich zu entdecken. Gestärkt und erfrischt durch die vom Abitur-Jahrgang organisierten Kuchen und Getränke können die Erkundungstouren durch die Welt der Bücher fortgesetzt werden. Lesen ist auch das Thema der Workshops, die von Lehrern und Schülern für alle interessierten Flohmarkt-Gänger angeboten werden.

Kommt vorbei und lasst euch überraschen! Wir freuen uns auf euer Kommen!

Das Planungsteam

 

Von verrückten Königen und verspielten Prinzen

White Horse..., ausgebeuteten Dienerinnen und blinden Bettlern - eine Welt voller lustiger Zufälle und tiefen Gefühlen brachte das White Horse Theatre auf die Bühne. Das britische Tourneetheater gastierte am Montag in der Mensa des Goethe-Gymnasiums. Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 6 durften das Theaterstück "A Pinch of Salt" erleben, die dramatische Bearbeitung eines traditionellen englischen Märchens voller Charme, Humor und bitterböser Phantasie. Für die Grund- und Leistungskurse der Q2 zauberte die Theatergruppe aus Shakespeares beliebtester Komödie „A Midsummer Night’s Dream“ eine Show, die das Phänomen Liebe untersucht – ist sie Zauber? Ist sie Traum?

 

Was ein Monster alles verdrücken kann

Aktionstag auf Englisch mit Grundschülern am Goethe-Gymnasium

GGB-Aktionstag-2Großes Gewusel am Goethe-Gymnasium: Insgesamt 110 Grundschüler und Fünftklässler probierten am Dienstag gemeinsam ihre Englisch-Kenntnisse spielerisch aus. Zwei vierte Klassen von Hemsberg- und Schillerschule mit ihren Lehrerinnen Ulrike Frehse, Eda Riedle und Silke Vogel waren im Rahmen der Kooperation der Grundschulen mit den weiterführenden Schulen einen Vormittag zu Gast. Sie kamen mit den „Großen“ aus Klasse 5 über das Thema „Food“ problemlos ins Gespräch: lemonade, burger, chips und cake brachen schnell das Eis.

Im Mittelpunkt stand aber die Geschichte von „Princess Fizzyfuss and Monster Munch“, die bei einem Spaziergang ihren letzten Keks verputzen und hungrig im Restaurant landen. Wie es sich für ein Monster gehört, benimmt sich Munch komplett daneben: Er probiert die Speisekarte, beißt in den Tisch, bestellt sich viel zu viel – und ist damit eine echte Inspiration für die Kinder, die im Team dann selbst eine kleine Restaurant-Szene auf Englisch erfinden, bei der der Phantasie keine Grenzen gesetzt waren. Bezahlt wurde am Ende in Pfund. Wie der britische Humor ist das eine interkulturelle Besonderheit, die nebenbei mit gelernt wurde.

Weiterlesen...

Brüssel, wir kommen!

Kunstkurse E2 gewinnen den Fotowettbewerb der Hessischen Staatskanzlei

GGB-Sieger-Fotowettbewerb„Und der erste Preis - geht an die Bergstraße!“ Die Andeutung von Europa-Staatssekretär Mark Weinmeister genügte, um die Schüler des Goethe-Gymnasiums jubeln zu lassen: Das fotografische Stillleben „Parma und Pommes“ von Vincent Erb, Benno Flauaus, Adrian und Markus Wagner gewinnt den Fotowettbewerb der Hessischen Staatskanzlei aus Anlass von „25 Jahre Regionalpartnerschaft Hessen – Emilia Romagna“ – und damit eine Reise für den ganzen Kurs nach Brüssel. Europastaatssekretär Mark Weinmeister hatte die Sieger lange zappeln lassen und kürte sie im Büchnersaal vor den versammelten Teams der anderen hessischen Schulen in Wiesbaden - als Letzte.

Weiterlesen...

Den Stier bei den Hörnern gepackt

Hohe Platzierungen für Goethe-Schüler beim 64. Europa-Wettbewerb

Europawettbewerb (2 von 10)85.000 Schüler haben sich deutschlandweit am diesjährigen Europa-Wettbewerb beteiligt –  vier Schülerinnen des Goethe-Gymnasiums schafften es dabei auf die vordersten Plätze. Rosa Lachnit bekam für ihre feine Acrylmalerei einen Bundespreis zugesprochen, Marlene Baumgartner, Hannah-Lena Bohrer und Elisa Wahlig (alle Kunstkurs E Mayer) erhielten Landespreise. Sie sind für ihre Leistungen bereits im hessischen Landtag geehrt worden.

In einer Feierstunde am Goethe-Gymnasium überbrachte der Vorsitzende der Europa-Union Bergstraße, Wolfgang Freudenberger, jetzt allen Preisträgern Glückwünsche und Urkunden. Anerkennungspreise gingen an Katharina Korst, Jessica Krug, Maren Renn und Robin Mäncher.

Weiterlesen...