Deutsch

Fachlehrer:

Britta Bachmann, Tina Behet, Oda Blühdorn, Thomas Brückler, Karin Erdel, Fr. Elsner, Fr. Ehrhard, Silke Faber, Korinna Flori-Gross, Andreas Glaubitz, Maximiliane Gobes, Ilka Gottschling, Fr. Güler, Ulrike Grueninger, Andrea Herberg-Hoffmeister, Detlev Hoffmeister (Fachvorsteher), Simone Keller, Manuela Koritensky, Nathalie Kuhmann, Dr. Iris Lochbaum, Anne Mayer-Gaukler, Meike Müller, Ute Ritter, Nina Schwarz, Sonja Sieling, Fr. Stengele, Simone Vondung, Ulli Walther, Torsten Weis, Fr. Wenck

   deutsch fachschaft

  

Inhaltlich stehen in der Sekundarstufe I folgende Themen im Mittelpunkt:

Jahrgang 5     Informieren; mündliches und schriftliches Erzählen; Leseförderung; Lyrik; Umgang mit Medien
Grammatik: Wortarten, Wortschatz, Satzglieder
Rechtschreibung: Entwicklung von Fehlersensibilität, Groß- und Kleinschreibung, Silbentrennung, Komma bei Aufzählungen
     
Jahrgang 6   Informieren (Berichten und Beschreiben); Lesetechniken; Informationen über Kinderliteratur; Vorlesewettbewerb, Lyrik; Umgang mit Medien
Grammatik: Tempi, Satzarten, Gliedsätze
Rechtschreibung: Gleichklinger vs. Ähnlichklinger, Komma in Satzreihen und - gefügen
     
Jahrgang 7   Informieren (Inhaltsangabe); Diskutieren und Argumentieren; mündliches und schriftliches Erzählen; Lesepass und Bibliotheksnutzung; Lyrik und Balladen; Umgang mit Medien
Grammatik: Passiv, Konjunktiv, indirekte Rede
Rechtschreibung: Komma zwischen Haupt- und Gliedsätzen, bei indirekter Rede
     
Jahrgang 8   Informieren (längere sachbezogene Redebeiträge); Diskutieren und Argumentieren (Erörterung und Protokoll); mündliches und schriftliches Erzählen (subjektive Schilderung); Novelle; Erzählung; dramatische Formen; Umgang mit Sach- und Gebrauchstexten (Lebenslauf und Bewerbung);
Grammatik: Fremdwörter, Modalität, Modalverben
Rechtschreibung: Wiederholung und Festigung
     
Jahrgang 9   Informieren (Referat); Interpretation; kreatives Schreiben; Jugendbuch; Drama; Kurzgeschichten; Umgang mit Sach- und Gebrauchstexten (Zeitung, neue Kommunikationsmedien); Kommunikationssituationen; politische Rede; Informationsvermittlung

 

In der Sekundarstufe II werden nachfolgende Themen behandelt:

E1/2-Phase      Sprache als Medium, moderne Epik, Positionen und Argumente; Drama und Theater (Aufklärung), Dialog mit einer literarischen Bewegung: Sturm und Drang, Liebeslyrik aus verschiedenen Zeiten.
     
Q1/2-Phase   vom Kultusministerium vorgegebene Pflichtlektüren in den GKs und LKs; Themenfelder: Epochenumbruch 18./19. Jahrhundert – Literatur um 1800 und im frühen 19. Jahrhundert, Sprache, Medien, Wirklichkeit; Sprache und Öffentlichkeit, Soziales Drama und politisches Theater.
     
Q3/4-Phase   vom Kultusministerium vorgegebene Pflichtlektüren in den GKs und LKs; Themenfelder: Subjektivität und Verantwortung – anthropologische Grundfragen, Epochenumbruch 19./20. Jahrhundert – literarische Moderne im frühen 20. Jahrhundert.

Ausführlichere Informationen zu den Lehrplänen finden Sie hier.

Besonderheiten

  • Lese- und Rechtschreibförderung lese- und rechtschreibschwacher SchülerInnen in den Stufen 5 bis 7
  • Leseförderkonzept (ab Klasse 5 mit den Bücherkisten bis hin zum Gruppenbuchvorstellungswettbewerb in Klassenstufe 7)
  • Lesevorschläge für die Stufen 5 bis 9
  • regelmäßige Aktionen zum Welttag des Buches
  • Theaterbesuche in Kooperation mit dem Darmstädter Theater in den Jahrgangsstufen 5, 9 und 11/12 obligatorisch, in den anderen Stufen fakultativ
  • Theater-AGs für die Unterstufe und die Oberstufe
  • Literaturauswahl jeweils mit europäischer bzw. internationaler Dimension
  • Entdeckung der Bibliothekslandschaft

 

Weitere Beiträge:

Bücherflohmarkt anlässlich des Welttags des Buches

Welttag des Buches 2016 Buecherflohmarkt 1Welttag des Buches 2016 Buecherflohmarkt 2Anlässlich des Welttags des Buches führt das Goethe-Gymnasium am Freitag, dem 22.04.2016 von 16.00 bis 18.00 Uhr, einen Bücherflohmarkt auf dem Pausenhof durch. Vornehmlich die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 bis 7 werden an diesem Nachmittag Bücher, die sie bereits gelesen haben und/oder denen sie mittlerweile entwachsen sind, verkaufen. Eltern und Lehrer werden ebenfalls mit einem Stand vertreten sein.

Zum Stöbern herzlich eingeladen sind nicht nur alle Leseratten und Bücherwürmer, die neues Futter brauchen, sondern auch diejenigen, die Ideen für eine neue Lektüre sammeln wollen oder auf der Suche nach einem Geschenk für sich und andere sind. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

 

Mit zehn Fragen und einem Joker zum Sieg

Lesefuchswettbewerb 2014

lesefuchs 2014„Wo sieht Harry Potter Dumbledore zum ersten Mal?“ „Warum ziehen Ronja Räubertochter und ihr Freund Birk in die Bärenhöhle?“ „Wo wohnt Robinson Crusoe am Anfang der Geschichte?“

Solchen und noch vielen anderen Fragen mussten sich vergangenen Donnerstag fünf Schüler und Schülerinnen der fünften Klassen des Goethe-Gymnasiums Bensheim stellen. Beim alljährlichen „Lesefuchswettbewerb“, organisiert von der Deutschfachschaft der Europaschule, müssen die Klassensieger der fünf fünften Klassen zehn Detailfragen zu zehn verschiedenen Büchern beantworten. Dieses Jahr fand der Wettbewerb bereits zum zwölften Mal statt.

Weiterlesen...

PiPaPo-Kellertheater: Theater-AG des Goethe-Gymnasiums spielte „Rose und Regen, Schwert und Wunde“

Rasantes Spiel um Liebe und Leidenschaft

Bensheim. Der "Sommernachtstraum" von William Shakespeare begleitet Regisseur Max Reinhardt durch die Theatergeschichte. 1905 hat er den Stoff erstmals inszeniert. Vor allem sein "Wald" wurde zum Markenzeichen hochgelobt und gerühmt.

Auf pompöse Elemente verzichtete die Theater-AG des Goethegymnasiums radikal. Die Inszenierung der von Beat Fäh in "Rose und Regen, Schwert und Wunde" reduzierten Stofffülle wirkte in einer konzentrierten Schlichtheit. Das Premieren-Publikum am Mittwoch im PiPaPo-Kellertheater war begeistert.

Weiterlesen...

Schülerin vom Bensheimer Goethe-Gymnasium setzt sich gegen zwölf Mitbewerber durch / Kreisentscheid in der Heinrich-Böll-Schule in Fürth

Vorlesewettbewerb: Hannah Eicke hat gewonnen

Bergstraße. Hannah Eicke vom Bensheimer Goethe-Gymnasium hat den Kreisentscheid beim Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels gewonnen. 13 Schulsieger aus den sechsten Klassen im Kreis Bergstraße waren dazu an der Fürther Heinrich-Böll-Schule (HBS) angetreten.

Ins Finale der besten fünf Vorleser schaffte es dabei mit Paul Flecchia auch ein Schüler der gastgebenden HBS. Er war der einzige Junge, der sich für den Kreisentscheid qualifiziert hatte.

Weiterlesen...

Fünftklässler stellten ihre Lieblings-Lektüre vor / Franz Wissen und Marieke Brüns als Sieger

Die schönsten Lesekisten

Bensheim. Auch Jungen scheinen - entgegen der landläufigen Meinung - gern in die spannenden Welten zwischen zwei Buchdeckeln einzutauchen. Den Eindruck vermittelte ein von der Fachschaft Deutsch initiierter Wettbewerb der Sextaner am Goethe-Gymnasium. Dort waren die Jungs sogar in der Überzahl. 14 Finalisten, die ihre Lieblingslektüre vorstellten und die Inhalte mit markanten und aussagekräftigen Objekten optisch untermalten, stellten sich am Mittwoch der Endausscheidung um die "schönste Lesekiste".

Weiterlesen...

Weitere Beiträge...

  1. PinkMuffin@BerryBlue