Deutsch

Fachlehrer:

Britta Bachmann, Tina Behet, Oda Blühdorn, Thomas Brückler, Karin Erdel, Fr. Elsner, Fr. Ehrhard, Silke Faber, Korinna Flori-Gross, Andreas Glaubitz, Maximiliane Gobes, Ilka Gottschling, Fr. Güler, Ulrike Grueninger, Andrea Herberg-Hoffmeister, Detlev Hoffmeister (Fachvorsteher), Simone Keller, Manuela Koritensky, Nathalie Kuhmann, Dr. Iris Lochbaum, Anne Mayer-Gaukler, Meike Müller, Ute Ritter, Nina Schwarz, Sonja Sieling, Fr. Stengele, Simone Vondung, Ulli Walther, Torsten Weis, Fr. Wenck

   deutsch fachschaft

  

Inhaltlich stehen in der Sekundarstufe I folgende Themen im Mittelpunkt:

Jahrgang 5     Informieren; mündliches und schriftliches Erzählen; Leseförderung; Lyrik; Umgang mit Medien
Grammatik: Wortarten, Wortschatz, Satzglieder
Rechtschreibung: Entwicklung von Fehlersensibilität, Groß- und Kleinschreibung, Silbentrennung, Komma bei Aufzählungen
     
Jahrgang 6   Informieren (Berichten und Beschreiben); Lesetechniken; Informationen über Kinderliteratur; Vorlesewettbewerb, Lyrik; Umgang mit Medien
Grammatik: Tempi, Satzarten, Gliedsätze
Rechtschreibung: Gleichklinger vs. Ähnlichklinger, Komma in Satzreihen und - gefügen
     
Jahrgang 7   Informieren (Inhaltsangabe); Diskutieren und Argumentieren; mündliches und schriftliches Erzählen; Lesepass und Bibliotheksnutzung; Lyrik und Balladen; Umgang mit Medien
Grammatik: Passiv, Konjunktiv, indirekte Rede
Rechtschreibung: Komma zwischen Haupt- und Gliedsätzen, bei indirekter Rede
     
Jahrgang 8   Informieren (längere sachbezogene Redebeiträge); Diskutieren und Argumentieren (Erörterung und Protokoll); mündliches und schriftliches Erzählen (subjektive Schilderung); Novelle; Erzählung; dramatische Formen; Umgang mit Sach- und Gebrauchstexten (Lebenslauf und Bewerbung);
Grammatik: Fremdwörter, Modalität, Modalverben
Rechtschreibung: Wiederholung und Festigung
     
Jahrgang 9   Informieren (Referat); Interpretation; kreatives Schreiben; Jugendbuch; Drama; Kurzgeschichten; Umgang mit Sach- und Gebrauchstexten (Zeitung, neue Kommunikationsmedien); Kommunikationssituationen; politische Rede; Informationsvermittlung

 

In der Sekundarstufe II werden nachfolgende Themen behandelt:

E1/2-Phase      Sprache als Medium, moderne Epik, Positionen und Argumente; Drama und Theater (Aufklärung), Dialog mit einer literarischen Bewegung: Sturm und Drang, Liebeslyrik aus verschiedenen Zeiten.
     
Q1/2-Phase   vom Kultusministerium vorgegebene Pflichtlektüren in den GKs und LKs; Themenfelder: Epochenumbruch 18./19. Jahrhundert – Literatur um 1800 und im frühen 19. Jahrhundert, Sprache, Medien, Wirklichkeit; Sprache und Öffentlichkeit, Soziales Drama und politisches Theater.
     
Q3/4-Phase   vom Kultusministerium vorgegebene Pflichtlektüren in den GKs und LKs; Themenfelder: Subjektivität und Verantwortung – anthropologische Grundfragen, Epochenumbruch 19./20. Jahrhundert – literarische Moderne im frühen 20. Jahrhundert.

Ausführlichere Informationen zu den Lehrplänen finden Sie hier.

Besonderheiten

  • Lese- und Rechtschreibförderung lese- und rechtschreibschwacher SchülerInnen in den Stufen 5 bis 7
  • Leseförderkonzept (ab Klasse 5 mit den Bücherkisten bis hin zum Gruppenbuchvorstellungswettbewerb in Klassenstufe 7)
  • Lesevorschläge für die Stufen 5 bis 9
  • regelmäßige Aktionen zum Welttag des Buches
  • Theaterbesuche in Kooperation mit dem Darmstädter Theater in den Jahrgangsstufen 5, 9 und 11/12 obligatorisch, in den anderen Stufen fakultativ
  • Theater-AGs für die Unterstufe und die Oberstufe
  • Literaturauswahl jeweils mit europäischer bzw. internationaler Dimension
  • Entdeckung der Bibliothekslandschaft

 

Weitere Beiträge:

Fünftklässler stellten ihre Lieblings-Lektüre vor / Franz Wissen und Marieke Brüns als Sieger

Die schönsten Lesekisten

Bensheim. Auch Jungen scheinen - entgegen der landläufigen Meinung - gern in die spannenden Welten zwischen zwei Buchdeckeln einzutauchen. Den Eindruck vermittelte ein von der Fachschaft Deutsch initiierter Wettbewerb der Sextaner am Goethe-Gymnasium. Dort waren die Jungs sogar in der Überzahl. 14 Finalisten, die ihre Lieblingslektüre vorstellten und die Inhalte mit markanten und aussagekräftigen Objekten optisch untermalten, stellten sich am Mittwoch der Endausscheidung um die "schönste Lesekiste".

Weiterlesen...

PinkMuffin@BerryBlue

Der Jugendbuchautor Joachim Friedrich bringt Sechstklässler zum Lachen

lesung joachim friedrich 2lesung joachim friedrich 3„Kann sich jemand von euch vorstellen, selbst einmal ein Buch zu schreiben?“ Mit dieser Frage eröffnete der Kinder- und Jugendbuchautor Joachim Friedrich am Dienstag, dem 25.9.2013 vor etwa 150 Sechstklässlern des Goethe-Gymnasiums seine Lesung in der Mensa. Er selbst konnte es sich mit elf, zwölf Jahren auch noch nicht vorstellen, zumal seine Eltern bei Gesprächen mit den Deutschlehrern immer zu hören bekommen hatten: „Seine Leistungen könnten besser sein!“

Joachim Friedrich trifft den richtigen Ton. Er sucht die Nähe zu den Schülern, verzichtet auf die erhöhte Bühne, nimmt die Schüler ernst, bleibt dabei witzig, gestattet ihnen unzählige Fragen: Kann man mit Ihrem Beruf reich werden? Sind Sie mit anderen Schriftstellern befreundet? Wie alt sind Sie? Welches ist Ihr Lieblingsbuch?

Weiterlesen...

Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen und mit der Nutzung von Cookies einverstanden.