Englisch

Englisch hat sich von einer Weltsprache unter vielen zu der Weltsprache zur lingua franca des beginnenden 21. Jahrhunderts entwickelt. Es bildet eine wichtige Grundlage für den späteren Erfolg im Beruf, aber auch für den Kontakt zu anderen Menschen und Kulturen und ist deshalb die am häufigsten unterrichtete erste Fremdsprache zahlreicher Länder.

Englisch wird am Goethe-Gymnasium als erste oder als zweite Fremdsprache unterrichtet. Der handlungsorientierte Englischunterricht hat das Ziel, die kommunikative Kompetenz der Schülerinnen und Schüler zu fördern.

Wahlmöglichkeiten:

  • Englisch als erste Fremdsprache ab Klasse 5 (5-stündig, danach 4-stündig) oder
  • Englisch als zweite Fremdsprache ab Klasse 6 (4-stündig)

Fachlehrer:

Britta Bachmann, Anja Bockrath, Gustav Baensch, Thomas Brückler, Karin Erdel, Nicole Forster, Ilka Gottschling, Sandra Greeff, Ulrike Grüninger, Katrin Hader-Kunzmann, Ulrike Heitkämper, Gabi Hendlich, Stefan Hillenbrand, Eva Jaecks, Judith Lange, Manuela Koritensky, Dr. Iris Lochbaum, Sonja May, Frauke Meyer, Stefan Mitze, Nina Schwarz, Eva Sloane, Janika Sonntag, Ruth Wälke, Ulli Walther, Julia Weis

LehrerInnen im Vorbereitungsdienst: Aynur Güler, Eva Schmitt, Melanie Stengele

    englisch fachschaft

Inhaltlich stehen in der Sekundarstufe I folgende Themen im Mittelpunkt:

Jahrgang 5     Begegnungen mit Jugendlichen unterschiedlicher ethnischer Hintergründe sowie erste Einsichten in geographische und historische Aspekte Großbritanniens
     
Jahrgang 6   Freundschaften und Beziehungen von Jugendlichen sowie das Kennen lernen Großbritanniens als Reiseland
     
Jahrgang 7   Familie und Jugendkultur, z.B. Sport, Geschichten und Legenden Großbritanniens, z.B. Robin Hood
     
Jahrgang 8   Die wachsende Selbständigkeit der Jugendlichen, Auslandserfahrungen Die USA, Regionen und Städte sowie historische Aspekte
     
Jahrgang 9   Erfahrungen der Heranwachsenden mit sich und ihrer Umwelt, Menschenrechte, moderne Medien Großbritianien und die Welt, das politische System der USA

 

In der Sekundarstufe II werden nachfolgende Themen behandelt:

E1/2-Phase   Erwachsen werden, Natur und Umwelt, Kultur und Medien, Arbeit
      
Q1/2-Phase   Individuum und Gesellschaft (Wir und Sie), Tradition und Wandel (Arbeit und Industrialisierung)
     
Q3/4-Phase   Veränderungsprozesse (Neue Welten: Träume und Realitäten),  die Herausforderung der Globalisierung

Ausführlichere Informationen zu den Lehrplänen finden Sie hier.

Besonderheiten:

  • Alle Sprachen, die am Goethe-Gymnasium unterrichtet werden, binden das europäische Sprachenportfolio mit ein. Dabei dokumentieren die Schüler in regelmäßigen Abständen ihren Entwicklungsstand in der jeweiligen Sprache. Weitere Informationen zu dem europäischen Sprachenportfolio finden Sie hier.
  • Der Englischunterricht ist mit dem in der Schule angebotenen Methodenlernen verknüpft. Dieses unterstützt die Schüler von der fünften Klasse bis zur E-Phase bei der Entwicklung ihrer Organisation sowie ihren sozialen und methodischen Kompetenzen.
  • Zur Zeit unterhält die Englischfachschaft einen Austausch für die 9. Klasse mit der Chantry School, Martley, Worcestershire, England. Ansprechpartnerin: Frau Lange.

 

Weitere Angebote:

  • Vorbereitung auf das Sprachzertifikat „Cambridge Certificate“

Auch in diesem Schuljahr können interessierte Schülerinnen und Schüler der Einführungsphase an einem Vorbereitungskurs für das „Cambridge Certificate“ (ESOL, Sprachniveau B2) teilnehmen.Ansprechpartnerin: Frau Dr. Lochbaum

  • White Horse Theatre - Learn English through theatre!

Das White Horse Theatre ist ein pädagogisches Tourneetheater, das englischsprachige Theaterstücke an deutschen Schulen aufführt. Inzwischen ist White Horse Theatre zur europaweit größten professionellen Theatergruppe dieser Art geworden. Die Möglichkeit ausgebildete, muttersprachliche Schauspieler direkt an unsere Schule zu holen, nutzen wir schon seit über einem Jahrzehnt. Während die Unterstufen-Stücke sich an dem begrenzten Vokabular, das Anfängern zur Verfügung steht, orientieren und ein klarer Darstellungsstil mit direktem Einbezug des Publikums die lustigen Geschichten untermalt, bieten die Oberstufen-Stücke bekannte Werke des klassischen und zeitgenössischen englischen Theaters.

A splendid time is guaranteed for all!

Seit 2005 kommen die Schülerinnen und Schüler der Unter- und der Oberstufe ein Mal jährlich in den Genuss der Aufführungen des White Horse Theatre am Goethe-Gymnasium.Ansprechpartnerin für White Horse Theatre: Frau Heitkämper

 

Weitere Beiträge:

Englisches Theater am "Goethe"

White Horse Theatre Silver JaneAm Dienstag gastierte am Goethe-Gymnasium zum wiederholten Male das "White Horse Theatre", ein pädagogisches Tourneetheater, das englischsprachige Theaterstücke an deutschen Schulen aufführt. Zwei Stücke wurden auf der Bühne der Schulmensa aufgeführt. Zunächst für die Schüler der Jahrgangsstufe 6 das Stück "Silver Jane".

Obwohl ein Teil der Schüler erst seit diesem Jahr Englisch als zweite Fremdsprache hat, wurde die lustige Aufführung gut verstanden. Zugute kam den Schülern beim Verständnis des Textes die inhaltliche Vorbereitung des Theaterstückes im Unterricht.

Für die Oberstufe (Q 2: Grund- und Leistungskurse) führte das "White Horse Theatre" das ebenfalls Theaterstück "Fat Pig" von Neil LaBute auf. In der mehrfach preisgekrönten Komödie geht es um Schlankheitswahn und wie bestimmte Gesellschaftsschichten sich von Äußerlichkeiten leiten lassen.

Am Ende gab es viel Beifall vom jungen Publikum über die Geschichte von Tom und seiner neuen übergewichtigen Freundin Helen, deren Witz und Klugheit zwar Tom begeistern, deren XL-Maße aber so garnicht in die Schönheitsideale seines Freundeskreises passen.

© Bergsträßer Anzeiger, Donnerstag, 18.05.2017

Klasse 6d auf dem Weihnachtsmarkt in Bensheim

weihnachtsmarkt 6d 2016 (2)Einen erfolgreichen, musikalischen Auftritt mit Musikinstrumenten und traditionellen englischen Adventsliedern auf dem Weihnachtsmarkt in Bensheim hatte die Klasse 6d am Freitag, den 16.12.2016, am Stand des Freundeskreises Amersham-Bensheim. Die von den Schülerinnen und Schülern kunstvoll gebastelten Sterne wurden binnen kürzester Zeit verkauft. Der Erlös kommt den SOS Kinderdörfern zugute. Die Klassenlehrerin Anja Bockrath wurde vom Musiklehrer Jürgen Rutz sowie Frau Spranger-Delp tatkräftig unterstützt. Die zahlreichen Zuhörer, unter denen sich Freunde, Verwandte und Bekannte befanden, verlebten einen fröhlichen Abend.

Englischsprachiges Theater für Unter- und Oberstufenschüler

Gruselige Gestalten im Goethe-Gymnasium

Bensheim. Gruselige Gestalten, Geister, Zombies und Gespenster, eine Frau ohne Kopf und ein mörderisches Pärchen trieben am Mittwochmorgen im Goethe-Gymnasium ihr Unwesen. Und alle miteinander sprachen zudem kein Wort Deutsch, sondern palaverten ausschließlich auf Englisch.

Wie das passieren konnte? Die Antwort kommt hier: Das White Horse Theatre, das seit vielen Jahren mit englischsprachigen Theaterstücken auf Tournee geht, machte wieder einmal Station in Bensheim.

Weiterlesen...

Goethe-Gymnasium: Theaterstück des Londoner White Horse Theatre begeisterte sechste Klassen

Englisch-Unterricht mal anders

Bensheim. Spannende Unterhaltung im Goethe-Gymnasium: Billy, Deidre und der Hund Snuffles sind die Detektivagentur BDS. Mit Witz, Charme und Spürsinn helfen sie einer alten Dame, deren Haustiere auf mysteriöse Weise gestorben sind. Wer hat die unschuldigen Tierchen auf dem Gewissen?

Die drei Jungdetektive stürzen sich in ein aufregendes Krimiabenteuer. Bis die feine Nase von Snuffles erkennt, dass sich hinter dem hohen Zaun des Nachbarn ein Lagerplatz für gebrauchten Nuklearbrennstoff befindet. Am Ende ist nicht nur die taube Miss Blightwell froh, dass sich alles zum Guten gewendet hat. Naja, wenigstens vordergründig: Denn auf die Frage, wo man denn den strahlenden Schrott nun unterbringen wolle, antwortet der Polizist mit einem verschämten "irgendwo anders".

Weiterlesen...

Schüler absolvierten Praktikum in England / Überrascht vom Dresscode

Die Jeans blieben im Schrank

Bensheim. Überraschungen gehören zu einem Pionierleben bekanntermaßen dazu - und eine davon war sicherlich, als den 13 Schülern und Schülerinnen des Goethe-Gymnasiums kurz vor Antritt ihrer Reise nach England der "Dresscode" für ihre Arbeitsstätten mitgeteilt wurde. Die klassische Jeans jedenfalls war nicht darunter.

Weitere interessante Erfahrungen folgten schließlich vor Ort, so musste einer der Schüler bereits am ersten Sonntag zwischen 10 und 15 Uhr seine Arbeit in einem Musikgeschäft aufnehmen, Gitarren stimmen und den Online-Handel abwickeln, da in Großbritannien ca. 95 Prozent der Innenstadtgeschäfte seit einigen Jahren auch sonntags geöffnet haben.

Weiterlesen...