DELF – Diplôme d’Etudes de la Langue française

Welche Vorteile bieten die Sprachzertifikate allgemein?

  • Sprachdiplome sind eine wichtige Voraussetzung und Vorbereitung auf die zunehmende Mobilität im zusammenwachsenden Europa. Die Chancen der Schüler im Studium, bei der Praktikumssuche und auf dem europäischen Arbeitsmarkt werden durch den Nachweis praktischer Sprachkenntnisse deutlich verbessert. Mit dem Zertifikat in der Tasche können sprachliche Kompetenzen nachgewiesen werden, die klar definiert und europaweit anerkannt sind.
  • Die Prüfungen entsprechen den sechs Niveaustufen des Europäischen Referenzrahmens (A 1 bis C 2). Die Prüfungen können unabhängig voneinander abgelegt werden. Auf jedem Niveau werden durch eine Reihe von Aufgaben die vier kommunikativen Kompetenzen – Hörverständnis, Lesefähigkeit, mündlicher und schriftlicher Ausdruck- geprüft. Die Schüler erfahren frühzeitig, wie Prüfungen dieser Art organisiert sind, sie arbeiten weitgehend selbstständig und lernen, wie sie sich selbst auf Prüfungssituationen einstellen und diese meistern können.

In den letzten Jahren haben über 60 Schülerinnen und Schüler die DELF-Prüfung mit großem Erfolg bestanden und berichten sehr positiv über ihre Erfahrung im schulischen Vorbereitungskurs und bei der Prüfung im Institut Français de Mayence. Das von der Mehrzahl absolvierte Niveau A2 umfasst die folgenden Kompetenzen:

  • Man versteht alltägliche Situationen (Informationen zur Person, Einkaufen, Arbeit, nähere Umgebung), verständigt sich über vertraute Themen; beschreibt Personen, Orte, Dinge, seine Ausbildung und Umgebung; versteht einfache Presseartikel; kann Informationen schriftlich anfragen und geben; schreibt einen kurzen Bericht; beherrscht das grammatische System.