Platz zwei für „La tarte aux pommes"

Sechstklässler des Goethe glänzen in bundesweitem Theaterwettbewerb

decouvertes theaterwettbewerb 1Überraschung für fünf Französischschülerinnen der Klasse 6b des Goethe-Gymnasiums: Im bundesweiten Découvertes Theaterwettbewerb des Klett-Verlages haben sie unter 272 Teilnehmern den zweiten Platz belegt. Verlagsrepräsentantin Monika Utzig reiste an, um gleich die gesamte Klasse mit Spielen und 100 Euro für die Klassenkasse zu belohnen. Utzig lobte die besondere Leistung von Pia Anthes, Julia Hensen, Johanna Mier, Josephine Schmitt und Bente Schröter. Es sei schon ungewöhnlich, dass so junge Schüler in einem Fremdsprachen-Wettbewerb so weit vorne landeten; lediglich der 10. Klasse eines Berliner Gymnasiums hatten sie den Vortritt lassen müssen.

decouvertes theaterwettbewerb 2Die Jury mit Muttersprachlern fand das kleine Theaterstück nicht nur sprachlich pfiffig, sondern auch besonders witzig. Aus dem geplanten Apfelkuchen einer Mutter wird nichts, weil die Kinder, die dafür einkaufen sollen, nur Schokolade im Kopf haben. Auch Französischlehrerin Martina Limp war voll des Lobes für die Kreativität und das Organisationstalent ihrer Schülerinnen, denn der Wettbewerbsbeitrag war in Abwandlung des von ihr ursprünglich gestellten Themas entstanden.

decouvertes theaterwettbewerb 3Schulleiter Klaus Holl führte den Erfolg von „La tarte aux pommes" stolz auf eine Besonderheit des Goethe-Gymnasiums zurück: Die Preisträgerinnen lernen Französisch als erste Fremdsprache (inzwischen übrigens in Klasse 7).

Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen und mit der Nutzung von Cookies einverstanden.
Weitere Informationen Ok