Requiem für eine Bestie

rfeb1rfeb2rfeb3

Die Proben laufen auf vollen Touren, die Spannung steigt…. Nach über einem Jahr intensiver Probenarbeit erweckt die MusiktheaterAG gemeinsam mit dem „Riva-Chor“ ein außergewöhnliches Musiktheaterstück zum Leben.

„Requiem für eine Bestie“ ist ein Werk des ehemaligen Goethe-Schülers Julian Nauth (Abitur 2013). Aus seiner Feder stammen nicht nur Plot und Handlung, sondern auch die expressive Musik, die Teil der Handlung ist. Besonders reizvoll ist dabei die Besetzung des kleinen Instrumentalensembles: Violine, Posaune und vierhändiges Klavier.

Es ist die vielschichtige Geschichte eines vom Schicksal gebeutelten jungen Mannes. Im Jahr 1942 flieht der namenlose Protagonist von Deutschland nach England. Er sucht nach Arbeit und findet eine Anstellung auf dem Anwesen eines reichen Lords. Hier begegnet er dessen liebevoller Frau, Mary. Fasziniert von ihrer Anmut und Einfühlsamkeit lässt er sich auf ein gefährliches Spiel von Rache und Liebe ein. Was ist real und was ist Illusion, wer ist dieser reiche Lord und was bedeutet der Spiegel, den der junge Mann als einzigen persönlichen Besitz auf der Flucht mit sich führt?

Wenn Sie wissen wollen, welche Geheimnisse der Protagonist in sich birgt, können Sie an einem der vier Abende in die Geschichte des Protagonisten eintauchen. Für weitere Informationen zum Stück, zur Inszenierung oder den Mitwirkenden schauen Sie am besten auf unserer Website, auf Facebook oder Instagram vorbei!

www.RequiemFuerEineBestie.de

www.facebook.com/RequiemFuerEineBestie/

www.instagram.com/requiemfuereinebestie/

Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher!

Aufführungen am

  • Do. 31. Oktober 19:30 Uhr
  • Fr. 1. November 19:30 Uhr
  • Sa. 2. November 19:30 Uhr
  • So. 3. November 18:00 Uhr

in der Mensa am Goethe-Gymnasiums

Dauer der Vorstellung: ca. 90 min.; Empfehlung ab der 6. Klasse.

Kartenverkauf am Goethe-Gymnasium ab dem 11.09.2019: Erwachsene: 6 €, Schüler 4 €

Oder online ab 05.09. 2019 unter: www.RequiemFuerEineBestie.de (zzgl. Bearbeitungsgebühr)