Auszeichnung als Digitale Schule und MINT-freundliche Schule

2023 Ehrung digitale SchuleDas Goethe-Gymnasium Bensheim ist zum fünften Mal als „MINT-freundliche Schule“ geehrt worden und darf sich zudem erneut auch „Digitale Schule“ nennen. In Wiesbaden nahmen Dr. Thomas Schneidermeier und Olaf Harjes die Auszeichnungen von Harald Fisch, Geschäftsführer MINT Zukunft e.V. und Christopher Textor, Kultusministerium Hessen entgegen. Für die Auszeichnung als „Digitale Schule“ bescheinigten die Juroren in den fünf Teil-bereichen wie Pädagogik und Lernkultur, Qualifizierung der Lehrkräfte, regionale Vernetzung, Konzept und Verstetigung sowie Technik und Ausstattung dem Goethe-Gymnasium sehr gute Leistungen.

Weiterlesen ...

34. Erfinderlabor: Wissenschaftliche Neugier in geballter Form

Daniel Weiffen aus Bensheim forscht in Marburg zu Wasserstoff und Erneuerbaren Energien / Kultusminister würdigt 20 Jahre ZFC

Schule 3.0 LogoBensheim/Marburg. Das 34. Erfinderlabor des Zentrums für Chemie (ZFC) ist erfolgreich ins Finale gegangen. Die Veranstaltung wurde auch in diesem Jahr vom ZFC in Kooperation mit der Philipps-Universität Marburg und Elkamet durchgeführt und von weiteren namhaften Kooperationspartnern wie der LEA LandesEnergieAgentur Hessen und dem Hessischen Kultusministerium unterstützt.

Daniel Weiffen Goethe Gymnasium Bensheim

Weiterlesen ...

32. Erfinderlabor: Hessens Schüler forschen für weltweiten Klimaschutz

Alexander Späth aus Bensheim beschäftigt sich in Marburg mit dem Potenzial Erneuerbarer Energien / Einblicke in Forschung und Lehre

Logo Schule 3.0Das Bewusstsein für den Ausbau Erneuerbarer Energien ist wacher denn je. Die aktuelle weltpolitische Situation hat deutlich gemacht, wie wichtig ein Umstieg auf nachhaltige Lösungen tatsächlich ist. „Das Thema ist unfassbar akut“, betonte der Sciene-YouTuber Jacob Beautemps beim 32. Erfinderlabor. Doch nachhaltige Technologien für die Zukunft des Planeten brauchen ein hohes Maß an Innovationen und kreativen Konzepten, so der studierte Physiker. „Dafür braucht es kluge Köpfe wie euch“, so Beautemps über die 16 hoch motivierte Oberstufenschüler*innen, die sich eine Woche mit diesem Themenkomplex auseinandergesetzt haben.

Darunter auch Alexander Späth vom Goethe Gymnasium in Bensheim: „Meine Erwartungen vom Erfinderlabor, viel Neues über Wasserstoff zu lernen, wurden in den letzten Tagen erfüllt. Auch wenn es am Anfang etwas schwierig war, sich in ein unbekanntes Thema hineinzuzudenken, hat mir die Arbeit im Team in den letzten Tagen viel Spaß gemacht.“

Weiterlesen ...

Digitales 30. Erfinderlabor

Hessischer Wissenschafts-Nachwuchs forscht zur Energiewende

Goethe Gymnasium Bensheim Benjamin KunkelDas 30. ZFC-Erfinderlabor ging Ende letzter Woche ins virtuelle Finale. Neun hochbegabte Schülerinnen und sieben hochbegabte Schüler aus 15 Schulen, ausgewählt aus fast 200 exzellenten Bewerbern aus ganz Hessen, hatten sich eine Woche im ‚digitalen Labor‘ der TU Darmstadt mit dem Thema „Hochleistungsmaterialien für die Energiewende“ beschäftigt. Aus den komplexen Aufgabenstellungen erstellten die vier Teams - darunter auch Benjamin Kunkel - jeweils ein zehnminütiges Erklärvideo. Mehr als 400 Gäste konnten so bei der virtuellen Abschlusspräsentation am Freitag erleben, wie man anspruchsvolle wissenschaftliche Themen bildhaft und praxisorientiert in den Schulunterricht integrieren kann.

Zur vollständigen Pressemitteilung...

 

MINT-Garage stellt Vollgesichtsmasken her

Klarvisier und Lina2Für den Rotary Club Bensheim-Heppenheim, der sich um die Verteilung der Vollgesichtsschirme kümmerte, stellte die MINT-Garage mit dem 3D-Drucker über 30 Klarvisiere her. Diese werden in Pflegeeinrichtungen, Seniorenheimen und Pflegediensten dringend benötigt, da die Hersteller medizinischer Schutzausrüstungen den Bedarf trotz erhöhter Produktion nicht abdecken können. Nach Anfrage des Rotary-Clubs holte der Lehrer Olaf Harjes den 3D-Drucker der MINT-Garage zu sich nach Hause und stellte die Vollgesichtsmasken her. Die Bauanleitungen hierfür stellt der Verein Makerspace Darmstadt zur Verfügung. Informationen hierzu findet man unter www.makerspace-darmstadt.de/corona

 

Zentrum für Chemie Hessens Nachwuchs forscht zur Energiewende / Junge Forscher präsentieren Ergebnisse vor 150 Zuschauern

Schüler brennen für Wasserstoff-Technik

schule 3.0Johanna Volk, Goethe Gymnasium Bensheim, BensheimBundesumweltministerin Svenja Schulze macht sich für einen raschen Einstieg in die Wasserstoff-Wirtschaft stark. In Berlin wetteifern in diesen Tagen gleich mehrere Ministerien darum, wie Wasserstoff im Verkehr und anderen Technologiebereichen eine zentrale Rolle spielen kann. Neben dem Wirtschaftsministerium wollen auch das Verkehrsministerium und das Forschungsministerium nicht hintanstehen, wenn es um die im Vergleich zur Batterie sehr viel sauberere und effektivere Wasserstofftechnologie geht.

Weiterlesen ...

Erfolgreiche Teilnahme am Jugend forscht-Wettbewerb

Jugend forscht Regionalwettbewerb 2020Mit dem 1. Platz beim Jugend forscht-Regionalwettbewerb in Lampertheim wurden die drei Schülerinnen Fiona Hannig, Julia Zinnäcker und Triana Abdel-Karim für ihre einjährige Forschungsarbeit belohnt. Am Tag der offenen Tür des Goethe-Gymnasiums hatten sie den Versuch kennengelernt, wie man mit einem Glas und einer Kerze eine Münze trockenlegen kann. Aber warum funktioniert dies? Mit zahlreichen Experimenten fanden die drei Schülerinnen die richtige Antwort heraus sowie eine verbesserte Variante der Durchführung. Die Jury war von der umfangreichen Forschungsarbeit sehr begeistert und verlieh den ersten Preis, der zur Teilnahme am Landeswettbewerb vom 27.März bis 28. März in Kassel stattfindet.

Weiterlesen ...

Jugend forscht Beim Regionalwettbewerb in Lampertheim wurden die Bergsträßer Sieger und Teilnehmer am Landeswettbewerb ermittelt

Junge Tüftler mit cleveren Ideen

Jonas war genervt. Vor allem bei Gruppenarbeiten ging es in seiner Klasse meistens ziemlich laut zu. „Das störte mich, ich kann mich dann nicht richtig konzentrieren“, so der 12-jährige Zwingenberger. Da erinnerte er sich an seine Grundschulzeit, als seine Lehrer den Geräuschpegel im Klassenzimmer mit einer sogenannten Lärmampel signalisiert hatten – eine optische Anzeige, die wie eine Verkehrsampel funktioniert und mitteilt, ob die Schüler prima leise oder doch zu redselig sind.

Weiterlesen ...

Goethe RobotX verteidigt erfolgreich Regionalchampion-Titel in Darmstadt

Nächster Halt: Europahalbfinale

IMG 1656IMG 3533 

Am 19. Januar war es wieder so weit. Der alljährliche First Lego League (kurz FLL) Regionalwettbewerb in Darmstadt stand an. Und damit ging es auch für die zehn Mitglieder von Goethe RobotX: Luisa Zielinski, Alex Rössling, Fabio Degen, Henri Becker, Malte Schröter, Matteo Schönberger, Mutlu Batu, Nils Metze, Tobias Beinker und Anna Schwarz in die Auftaktrunde.

In Darmstadt fing der Wettbewerb zunächst mit dem Bereich Forschung an. Dort präsentierten die Jugendlichen der interessierten Jury ihre Idee. Diese beinhaltete die Implementierung von Ladestationen und modularen Stellplätzen für E-Scooter an Straßenlaternen, um - besonders in Großstädten - das Abstellchaos der E-Scooter und das Problem deren Aufladung durch einen effizienten Lösungsansatz zu minimieren. Im Laufe der Forschung hatten sich die Schülerinnen und Schüler unter anderem mit Vertretern der Stadtverwaltung Frankfurt getroffen, und in der Frankfurter Innenstadt Umfragen durchgeführt. Die Jury lobte vor allem die Umsetzung der Forschung, die nach dem Schema der Fernsehserie "Höhle der Löwen" passend zum neuen Maskottchen des Teams: Löwe „Johann Wolfgang“ in einem unterhaltsamen Rollenspiel dargeboten wurde.

Weiterlesen ...

Die Experimentalshow „Coole Küchenexperimente“ der MINT-Garage sorgte für eine volle Mensa und für große Begeisterung

Grüner Rotkohl und eine „Leuchtgurke“

Chemie Show1Dampf waberte schon vor Beginn der Vorstellung über die Bühne, die Mensa im Goethe-Gymnasium war zum Platzen voll. Schüler aller Schulen und Altersklassen und ihre Eltern warteten gespannt auf „Coole Küchenexperimente“ – eine Experimentalshow zum Thema Chemie, präsentiert von der MINT-Garage Bensheim. Die steht auf dem Campus des Goethe-Gymnasiums. Hier können an Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik interessierte Schüler aller Schulen nachmittags allein oder im Team an ganz unterschiedlichen Projekten tüfteln.

Jürgen Mescher, Schulleiter des Goethe-Gymnasiums, freute sich über die vielen Gäste und war sich sicher, dass die Begeisterung für Chemie nach der Show noch gewachsen sein würde. Akteure auf der Bühne waren Elias Chalwatzis, ehemaliger Schüler des „Goethe“ und derzeitiger Student der Chemie, sowie Katharina und Johanna Volk, Abiturientinnen des aktuellen und des vergangenen Jahrgangs. Organisiert und begleitet hatte die Veranstaltung Markus Bissinger, finanzielle Unterstützung kam von der Wirtschaftsvereinigung Bensheim.

Weiterlesen ...

Goethe-Roboter spielt Fußball in Gießen

„Goethes Kickers“ mit erfolgreichem Debüt in der Football Category der World Robot Olympiad

GGB Goethes Kickers1GGB Goethes Kickers2GGB Goethes Kickers3

Computerprogramme schlagen mittlerweile jeden menschlichen Spieler im Schach oder – Sensationsmeldung im Jahr 2016 – obsiegen sogar im bezüglich der möglichen Spielzüge weitaus komplexeren Spiel „Go“. In anderen „Sportarten“ hinken die Maschinen dem Menschen dagegen weit hinterher. Eine solche Sportart ist Fußball. Der große Rückstand wirkt auf Forschergruppen weltweit besonders motivierend: Anders als bei Schach oder Go müssen im Bereich Fußball nicht nur Software, sondern auch mechanische Konstruktionen her, die dann in Kombination das Runde ins Eckige bringen sollen.

Die Liga RoboCup positioniert sich deutlich: Im Jahr 2050 soll es das erste Mal gelingen, dass eine Mannschaft aus Robotern den dann amtierenden Weltmeister (menschlich) im Fußball schlägt. Ein spannendes Feld also, auf dem sich seit der Saison 2018/19 nun auch ein Team des Goethe-Gymnasiums versucht: „Goethes Kickers“.

Ein halbes Jahr lang hatten die Siebtklässler Julian Merz (Programmierung), Nikas Krumm und Tom Kaplan-Reiterer (beide Konstruktion) an ihrem Roboter getüftelt, der am vergangenen Samstag in Gießen gegen die Roboter von vier anderen Teams im eins-gegen-eins-Modus angetreten ist.

Weiterlesen ...

„InnoTruck“ des Bundesforschungsministeriums macht Station am Goethe-Gymnasium

Hightech zum Mitmachen

innotruck1Auf der Hannover Messe im April 2017 hat die damalige Bundesforschungsministerin Johanna Wanka den „InnoTruck“ auf die Reise geschickt. Jetzt parkt die fahrende Ausstellung in Bensheim. Das interaktive Hightech-Labor zeigt, wie aus guten Ideen gesellschaftlich relevante Innovationen werden.

Von 14.10 Uhr bis 17 Uhr ist das Fahrzeug heute nochmals für die Allgemeinheit geöffnet. Auch einige Schüler lokaler Schulen haben das Angebot vor Ort ausgiebig genutzt, um sich einen geballten Überblick über das Innovationsspektrum in Deutschland zu machen, berichtet René Nowak, einer der wissenschaftlichen Projektbegleiter. Das Fahrzeug ist rund 200 Tage des Jahres on tour. Angefordert wurde es für Bensheim vom Goethe-Gymnasium. Standort ist der Platz vor der Sporthalle am Auerbacher Weg (nahe Parkplatz Seebergschule).

Weiterlesen ...