Gedenken an Samuel Paty

Samuel PatyAm letzten Freitag wurde Samuel Paty, Geschichtslehrer an einer Pariser Schule, von einem 18-Jährigen brutal ermordet. Samuel Paty ist einem islamistischen Anschlag zum Opfer gefallen, nachdem er im Unterricht über das Thema Meinungsfreiheit gesprochen und Mohammed-Karikaturen gezeigt hatte.

Der Leistungskurs Französisch Q1 des Goethe-Gymnasiums hat am Eingang unserer Schule eine Gedenkecke für Samuel Paty eingerichtet. Die Schüler*innen wollen hiermit ihr Mitgefühl zeigen und gleichzeitig ihrer Solidarität mit Frankreich auch angesichts des Angriffs auf europäische Werte Ausdruck verleihen.

Verleihung des DFG-Preises im Frankfurter Römer

DFG Preis 2019 2„Vive la liberté – das Recht auf Freiheit“: Zu diesem wichtigen und aktuellen Thema hatte Johanna Meister, die die Oberstufe des Goethe-Gymnasiums besucht, einen zehnseitigen Aufsatz in französischer Sprache verfasst, für den sie am 22. Januar von der Deutsch-Französischen-Gesellschaft im Frankfurter Römer ausgezeichnet wurde. Die Jury lobte Johannas exzellente sprachliche wie inhaltliche Leistung und würdigte in besonderem Maße, dass die Schülerin ihre Arbeit neben ihren schulischen Verpflichtungen und ihrem großen Engagement im mathematisch-naturwissenschaftlichen und sozialen Bereich verfasst hatte. Solange es solche jungen Menschen gebe, die sich mit großer Hingabe und Intensität sowie beeindruckender Kompetenz mit einem Thema befassen, das tief mit der französischen Geschichte verwoben sei, müsse es einem um die deutsch-französische Freundschaft nicht bange sein. Diese stand im Mittelpunkt der feierlichen Preisverleihung im ehrwürdigen Kaisersaal im Römer, dessen Wände die Galerie der deutschen Kaiser schmückt, allen voran der Ahnherr Europas, Karl der Große.

Weiterlesen ...

La Journée franco-allemande au Goethe

GGB journee franco allemande 2019Der Deutsch-Französische Tag am Goethe-Gymnasium: Die französische Fahne ist gehisst, es duftet nach croissants und pains au chocolat, das ganze Schulgebäude ist in französischer Sprache beschildert, damit man an diesem besonderen Tag den Weg zur salle de classe, zur bibliothèque oder auch zum secrétariat auf Französisch findet. Viele Schüler verkleiden sich als „echte“ Franzosen und lassen sich vor unserem schicken Eiffelturm in der Pausenhalle fotografieren. C’est trop cool!

Als Europaschule mit Französisch als 1. Fremdsprache fühlen wir uns unserem nächsten Nachbarland, den Menschen und der Sprache besonders verbunden. Ein Ausdruck dafür ist das Begehen der Journée franco-allemande am 22. Januar eines jeden Jahres, der Tag, an dem wir an den feierlichen Moment am 22.01.1963 erinnern, als Charles de Gaulle und Konrad Adenauer die deutsch-französische Freundschaft besiegelten.

Schülerensembles zeigten beachtliche Bandbreite ihres Könnens / Traditionelle Weihnachtslieder, Popsongs und klassische Stücke

Jungs-Chor überrascht mit einem Trinklied

Weihnachtskonzert 2019 44

zur Bildergalerie...

Die ganze Bandbreite ihres musikalischen Könnens zeigten die Schüler des Bensheimer Goethe-Gymnasiums während ihres traditionellen Weihnachtskonzertes am Donnerstagabend in der bis auf den letzten Platz gefüllten Schul-Mensa. Gut zwei Stunden begeisterten die Vokal- und Instrumental-Ensembles aller Jahrgangstufen das Publikum mit einem abwechslungsreichen Programm, das Raum bot für traditionelle Weihnachtslieder, klassische Stücke, Pop und ein kurzes Trinkliedchen.

Den Abend eröffneten die Musikklassen der Jahrgangstufe 6. Das Bläser-Ensemble bewegte sich unter Leitung von Reinhard Kretschmer unter anderem mit „Jingle Bells“, „Rudolph The Red Nosed Reindeer“ und „Frosty The Snowman“ auf weihnachtlichen Pfaden.

Weiterlesen ...

Zwei Goethe-SchülerInnen stellen im Deutschen Bundestag aus

Gute Nachrichten für zwei SiegerInnen des Europäischen Wettbewerbs aus dem Goethe-Gymnasium: Die Werke von Raul Baltag und Antonia Beyer haben die Jury beim 67. Europawettbewerb derart überzeugt, dass diese nun im Deutschen Bundestag ausgestellt werden!

Die Arbeiten werden dort nicht nur unter Nennung der Namen, der Schule und eines Portraitfotos im Paul-Löbe-Haus präsentiert, die beiden jungen Erwachsenen wurden zudem für drei Tage nach Berlin eingeladen, um die Berliner Hauptstadtluft zu schnuppern. Dort haben sie die Möglichkeit, ein vielfältiges Kunst- und Kulturprogramm zu erleben und hinter die Kulissen der deutschen Europapolitik zu blicken.

Raul Baltag beschäftigte sich in seinem Werk mit Europäischen Werten und der aktuellen Flüchtlingsthematik, Antonia Beyer mit dem Thema Gleichberechtigung und der Unvoreingenommenheit von Kindern.

Gregor Mayer

Weitere Informationen und die Werke können hier eingesehen werden:

https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/europa/eu-schuelerwettbewerb-1758606, rev. 12.11.2020
https://www.europaeischer-wettbewerb.de/raul-baltag-2/, rev. 12.11.2020
https://goethe-bensheim.de/index.php/unterricht/sprachen-musik-kunst/kunst/187-europas-herausforderungen-kreativ-gemeistert

 

Wettbewerb „jugend creativ“

SchülerInnen des Goethe-Gymnasiums gewinnen mit Videobeitrag

GGB Film 6bErneut gewinnen SchülerInnen aus dem Goethe-Gymnasium bei einem Jugendwettbewerb. Diesmal überzeugten Goethe-SchülerInnen bei der 50. Runde des internationalen Wettbewerbs „jugend creativ“. Hier waren zeitgleich Kinder und Jugendliche aus Deutschland, Finnland, Frankreich, Italien/Südtirol, Luxemburg, Österreich und der Schweiz dazu aufgerufen worden, sich gestalterisch mit dem Thema „Glück“ auseinanderzusetzen.

„Die offene Formulierung 'Glück ist ...' aktiviert auf spielerische Weise zu einer Vervollständigung des Satzes“, schrieben die Veranstalter des Wettbewerbs, und genau dies tat die sehr eigenständige SchülerInnen-Gruppe im Rahmen der Begabtenförderung des Goethe-Gymnasiums. Durch ihren Einsatz wurden sie mit ihrem selbst gedrehten Video von der Jury zu den „Ortssiegern“ gekürt.

Weiterlesen ...

Europas Herausforderungen kreativ gemeistert

Bundespreis und zehn Landespreise für Goethe-Schüler im EU-Wettbewerb

Bundespreis Raul Baltag Landespreis Antonia Beyer
Landespreis Karolina Kötz Aylina Bagdadi   Landespreis
Julia Böttcher   Landespreis Lilly Winter   Landespreis
Schnepf Anton thumb   Landespreis Simon Weihrich   Landespreis

Beim 67. Europäischen Wettbewerb mit über 6000 Teilnehmern allein aus Hessen hat das Goethe-Gymnasium Bensheim ein starkes Ergebnis erzielt: Einen Bundespreis und zehn Landespreise errangen Schülerinnen und Schüler der Bergsträßer Europaschule. Unter dem Motto „EUnited - Europa verbindet!“ waren sie dazu aufgerufen worden, Europa zu gestalten und aktuelle Herausforderungen in kreative Ideen umzusetzen. Das ist den Jugendlichen nach Meinung der Veranstalter in hervorragender Weise gelungen – und eine potentielle Inspiration für die Politik in Sachen Krisenbewältigung. Im Corona-Jahr werden die Preisträger gleichwohl auf die feierliche Ehrung in Wiesbaden verzichten müssen, was Wolfgang Freudenberger, Vorsitzender der Europa-Union Bergstraße, in seiner Grußbotschaft besonders bedauert.

Die prämierten Arbeiten waren im Kunstunterricht der Oberstufe von Gregor Mayer und Ute Ritter entstanden sowie auch teilweise im Rahmen der Begabtenförderung des Goethe-Gymnasiums, für die Mayer mit verantwortlich zeichnet.

Weiterlesen ...

„Bensemer Leggersche“:

Schüler des Kunstkurses Q2 Ritter designen Bensheims faire Schokoladentafel

leggersche01Die Aufgabe: eine faire Schokoladentafel für Bensheim zu gestalten. Der Kunstkurs Q2 Ritter hatte den Auftrag der Steuerungsgruppe der Fairtrade-Stadt Bensheim angenommen und sich im Mai in die Entwicklungsarbeit gestürzt.
Als Erstes brauchte das neue Produkt einen Namen. Um einen lokalen Bezug herzustellen, entschieden sich die meisten Arbeitsgruppen für Produktnamen in Bensheimer Mundart und kreierten klangliche Volltreffer wie „Schoko-Schorsch“, „Bensems Beschde“ oder „Träumsche“. Diese wurden dann in einem zweiten Schritt zum Ausgangspunkt einer stimmigen grafischen Gestaltung.

Insgesamt sechs Entwürfe legte der Kunstkurs der Steuerungsgruppe der Stadt Ende Juni vor. Das Gremium entschied sich für das „Bensemer Leggersche“ - den Produktnamen und die Gestaltungsidee von Leon Högele, Henrik Sass, Jordi Tulp und Jakob Zimmermann.

Weiterlesen ...

Den Stier bei den Hörnern gepackt

Hohe Platzierungen für Goethe-Schüler beim 64. Europa-Wettbewerb

Europawettbewerb (2 von 10)85.000 Schüler haben sich deutschlandweit am diesjährigen Europa-Wettbewerb beteiligt –  vier Schülerinnen des Goethe-Gymnasiums schafften es dabei auf die vordersten Plätze. Rosa Lachnit bekam für ihre feine Acrylmalerei einen Bundespreis zugesprochen, Marlene Baumgartner, Hannah-Lena Bohrer und Elisa Wahlig (alle Kunstkurs E Mayer) erhielten Landespreise. Sie sind für ihre Leistungen bereits im hessischen Landtag geehrt worden.

In einer Feierstunde am Goethe-Gymnasium überbrachte der Vorsitzende der Europa-Union Bergstraße, Wolfgang Freudenberger, jetzt allen Preisträgern Glückwünsche und Urkunden. Anerkennungspreise gingen an Katharina Korst, Jessica Krug, Maren Renn und Robin Mäncher.

Weiterlesen ...

Brüssel, wir kommen!

Kunstkurse E2 gewinnen den Fotowettbewerb der Hessischen Staatskanzlei

GGB Sieger Fotowettbewerb„Und der erste Preis - geht an die Bergstraße!“ Die Andeutung von Europa-Staatssekretär Mark Weinmeister genügte, um die Schüler des Goethe-Gymnasiums jubeln zu lassen: Das fotografische Stillleben „Parma und Pommes“ von Vincent Erb, Benno Flauaus, Adrian und Markus Wagner gewinnt den Fotowettbewerb der Hessischen Staatskanzlei aus Anlass von „25 Jahre Regionalpartnerschaft Hessen – Emilia Romagna“ – und damit eine Reise für den ganzen Kurs nach Brüssel. Europastaatssekretär Mark Weinmeister hatte die Sieger lange zappeln lassen und kürte sie im Büchnersaal vor den versammelten Teams der anderen hessischen Schulen in Wiesbaden - als Letzte.

Weiterlesen ...