Startseite

Beide Lions-Stipendien gehen an Goethe-Schüler

Anne Crusius und Henrik Huber (Q4) gewinnen begehrte Auslandspraktika

GGB Lions 0220 1Wie schon im Vorjahr haben zwei Schüler des Goethe-Gymnasiums haben die begehrten Lions-Stipendien „Globalisierte Arbeitswelt“ errungen. Anne Crusius und Henrik Huber, die in wenigen Wochen ihr Abitur am GGB ablegen werden, setzten sich jetzt in einem mehrstufigen Bewerbungsverfahren unter zehn Finalisten durch und dürfen im Sommer in Auslandsstandorte der Firmen TE Connectivity und Dentsply Sirona hineinschnuppern. Das mehrwöchige Praktikum wird Henrik nach Marokko führen und Anne nach Asien oder in die Vereinigten Staaten.

Dass die beiden Goethis Hochleister in der Schule sind, war nur ein Grund für Lehrer Gregor Mayer, die beiden für das renommierte Programm vorzuschlagen. Daneben arbeiteten sie an ihren Wochenenden im Life Science Lab des Deutschen Krebsforschungszentrums Heidelberg in Arbeitsgemeinschaften wie molekulare Zellbiologie, Virologie, Simulation und Bau von Modellraketen (Henrik Huber) und Neuropsychologie, Medizin und Philosophie (Anne Crusius). Anne engagierte sich zudem in einem Kooperationsprojekt des Staatstheaters Darmstadt für Vermittlung von klassischer Musik an jüngere Schüler. „Ich weiß auch nicht, wie sie das alles schaffen“, kommentiert Mayer, der für die Begabtenförderung am Goethe-Gymnasium zuständig ist. Und Schulleiter Jürgen Mescher setzt noch eins drauf, als augenzwinkernd „meinen beiden Hauptdarstellern im Musiktheater“ gratuliert. Die tragenden Theaterrollen hatten die zwei im November noch zusätzlich gestemmt.

Von ihren Stipendien, da sind die beiden sich einig, erhoffen sie sich berufliche Orientierung und Kontakte in die internationale Arbeitswelt. „Klar haben wir schon Praktika in Deutschland gemacht, aber international ist schon noch etwas anderes“, sagt Anne. Nach ihrer Rückkehr werden sie beim Lions Club Bergstraße über ihren Auslandsaufenthalt Bericht ablegen und diesen im nächsten Jahr einer neuen Bewerbergeneration präsentieren. Dann will Henrik Student der Elektroinformationstechnik sein, während Anne ein Studium generale ins Auge fasst. (Ritter)