1. Runde der Mathematik-Olympiade 2022

logo Mathematik OlympiadenDer Wettbewerb richtet sich an alle interessierten Schüler*Innen unserer Schule.

Die Aufgaben können bei den Mathematiklehrer*Innen in gedruckter Form abgeholt oder hier (Link) heruntergeladen werden.

Eure Lösungen gebt ihr bitte bei euren Mathematiklehrer*Innen ab. Bitte fragt nach, bis wann ihr die Lösungen abgeben müsst.

Erfolgreiche Teilnehmer*Innen qualifizieren sich für die 2. Runde der Mathematik-Olympiade, die am 09.11.2022 an unsere Schule stattfinden wird.

Eine Diskussion der aktuellen Wettbewerbsaufgaben in Internetforen ist untersagt.

Das Bensheimer Goethe-Gymnasium hat 142 junge Königsalbatrosse in die Freiheit entlassen

„Sie sind Königsalbatrosse“, rief Schulleiter Jürgen Mescher den Abiturienten des Goethe-Gymnasiums zu und griff bei der Abschlussfeier des Abi-Jahrgangs 2022 am Mittwochabend im Bensheimer Bürgerhaus auf ein Bild zurück, das der Schriftsteller Christoph Ransmayr in seinem Buch „Atlas eines ängstlichen Mannes“ gezeichnet hat. In der Erzählung „Flugversuche“ berichtet er von einem Jungvogel, der sich trotz aller Widrigkeiten der Welt – Krieg, Krisen, Naturkatastrophen… – „mit einem langgezogenen Triumphschrei in eine vollendete Schleife fallen lässt“, um dann „im Sturm ruhig über umbrandete Klippen dahinzusegeln“.

Lebensträume realisieren

In einer bewegenden Ansprache ermunterte Mescher die 142 jungen Frauen und Männer, sie mögen ihre Lebensträume „mit aller Kraft realisieren“ – gleichzeitig ermutigte er sie aber auch dazu, von offensichtlich unerfüllbaren Lebensträumen rechtzeitig Abstand zu nehmen, um nicht am Ende des Lebens die wirklichen Chancen verpasst zu haben und große Ernüchterung zu erfahren. Vom „Goethe“ ausgestattet mit der erforderlichen „geistigen Mitgift“ sei es jetzt unerlässlich, sich nicht dem Gefühl hinzugeben, von der Schule befreit zu sein, „sondern frei für etwas zu sein“: „Sie werden nie wieder so viel Freiheit haben wie jetzt, um den weiteren Lebensweg zu gestalten – nehmen Sie sich diese Freiheit!“

Weiterlesen ...

Schlüsselübergabe am Goethe-Gymnasium

Jürgen Mescher geht endgültig – Christian Peter wird neuer Schulleiter

GGB Schlüsselübergabe 260722Eine Ära ist zu Ende: Mit einer privaten Feier auf dem Schulhof verabschiedete sich Schulleiter Jürgen Mescher nach insgesamt fast 20 Jahren in der Leitung der Bergsträßer Europaschule vom Kollegium am Goethe-Gymnasium Bensheim. „Nach einer langen Karriere an einem sehr erfolgreichen G8-Gymnasium in meinem Bezirk“ resümierte Schulamtsleiterin Susann Hertz und überreichte die Pensionierungsurkunde ohne jeden Schnörkel – sie hatte zuvor versprechen müssen, keine Rede zu halten. Aber so viel dann doch: „Und wir wissen alle schon, wie es weitergeht.“ Stellvertreter Christian Peter sei ab 1. August mit der Leitung der Schule beauftragt.

Weiterlesen ...

Goetheater: Ein Tod namens Mort

Bill KopieDer Vorhang des ersten Wochenendes hat sich unter donnerndem Applaus geschlossen!

Die Vorstellungen für den 10.-12.6. sind restlos ausverkauft.

Wegen des großen Andrangs gibt es zwei Zusatzveranstaltungen im Juli, deren Termine beizeiten bekannt gegeben werden. ACHTUNG: Die Vorstellung am Sonntag (12.6.) beginnt bereits um 18 Uhr!

Das ist der Gipfel:

24-stündiger Lesemarathon am Goethe-Gymnasium

Zum 150-jährigen Schuljubiläum feiert das Goethe-Gymnasium Bensheim die schöne Literatur und Lieblingstexte mit einem 24-stündigen Lesemarathon. Und natürlich sich selbst. Start ist am Donnerstag (9.) um 12.00 Uhr, Höhepunkt das Finale am Freitag (10.) ab 11.45 Uhr in der Schulbibliothek, wenn Schulleiter Jürgen Mescher vorliest – Bertolt Brechts Legende zur Entstehung des Buches Taoteking auf dem Weg des Laotse in die Emigration. Der Abschied kündigt sich an: Es wird Meschers letzter Lesemarathon in seinem Amt als Schulleiter des Goethe sein. 

Bis dahin werden über 900 Schülerinnen und Schüler, aber auch Eltern und Lehrerinnen und Lehrer nonstop rund um die Uhr vorlesen, vom "Der Wolf im Nachthemd" bis "Die Leiden des jungen Werthers". Und zuhören. Das Catering am Donnerstagabend bis 0.00 Uhr übernimmt der Abitur-Jahrgang 2023; parallel organisiert die SV Karaoke in der Mephisto-Lounge. Am Freitagmorgen wollen Eltern Frühstück für 70 Nachtleser auf die Beine stellen.

„Goethe liest Lieblinge“ im Glaubach:

Steve Jobs, Zuna und Morgenstern zum Kaffee serviert

GGB Goethe liest im Café 0606Sie lasen und tranken am Teetisch: Heinrich Heine hätte es sicher gefallen, dass für die Lesungsreihe zum 150. Schuljubiläum des Goethe-Gymnasiums der Oberstufenkurs Deutsch von Ute Ritter seine Bücher im Café Glaubach aufschlug, herzlich begrüßt von Chefin Christina Glaubach, die in bester Kaffeehaus-Tradition Platz für eine literarische Stunde in ihrem Haus geschaffen hat: Wien, Zürich – und Bensheim eben.

Weiterlesen ...

„Goethe liest“ beim

Marktplatzfrühstück

Das wird ein Bürgerinnenfest! Literatur von Powerfrauen tragen Schülerinnen des Goethe-Gymnasiums am Samstag (11.) ab 10.30 Uhr am Marktplatz Bensheim unterhalb von Sankt Georg vor. Für die Lesung in der Jubiläumsreihe „Goethe liest Lieblinge“ hat die Klasse 7a von Ulrike Grüninger sich für das Thema „Starke Frauen“ entschieden und unter anderem Texte von Rosa Parks, Billie Eilish, Greta Thunberg, Tina Turner und Taryn Brumfitt ausgesucht. Schulleiter Jürgen Mescher freut sich auf Bürgermeisterin Christine Klein und viele Bensheimer Powermänner im Publikum.

Nimmersatt nach der kleinen Raupe

Goethis lesen im Kindergarten vor

GGB Goethe liest in Kita 3105In der Kindertagesstätte Kappesgärten war es heute eine Stunde lang mucksmäuschenstill. Gebannt lauschten die Kleinen in drei Gruppen der Klasse 8e des Goethe-Gymnasiums, die ihnen aus Kinderbuchklassikern vorlas – die Reihe „Goethe liest Lieblinge“ machte im Kindergarten mit Märchen Station. Die jungen Vorleserinnen und Vorleser hatten sich unter Leitung von Eva Freudenberger gewissenhaft auf ihre Aufgabe vorbereitet...

Weiterlesen ...

„Goethe liest“ in Kirche und Café

Es sind zwei Lesungen, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Im Rahmen der Reihe zum 150. Schuljubiläum des Goethe-Gymnasiums lesen Dr. Tobias Dienst und Martina Limp am Donnerstag (2.6.) in der Heilig-Kreuz-Kirche von 11.45 bis 12.45 Uhr aus Werken von Albert Schweitzer und Martin Buber. Die Texte führen zurück in die Kindheit der beiden großen Theologen und Philosophen: ins elsässische Günsbach, das Albert Schweitzer entscheidend prägte und zum Ausgangspunkt für seine Lebensmaxime Ehrfurcht vor dem Leben wurde, und nach Lemberg, dem ukrainischen Lwiw, wo Martin Buber bei den Großeltern osteuropäisches Judentum und chassidische Frömmigkeit kennenlernte – und das heute Kriegsschauplatz ist. Gäste sind herzlich willkommen.

Am Nachmittag ab 16.00 Uhr bietet der Deutschkurs E2 Ritter im Café Glaubach ein Kaleidoskop an Lieblingstexten unterschiedlichster Genres – getreu dem Motto „Goethe liest Lieblinge“. Es gibt Märchenhaftes, Fantastisches, Sachliches, Nachdenkliches und Heiteres, von Walter Moers über Steve Jobs und MontanaBlack bis Christian Morgenstern. Alle Vorleser freuen sich auf ihr Publikum.

Jungpoeten bezaubern im Stadtmuseum

GGB Goethe liest im Stadtmuseum 260522„Das Leben ist voller Magie/man weiß nie/was passiert/wann, weshalb oder aber wie.“ Die zahlreichen Zuhörer von „Goethe liest Lieblinge“ am Dienstagnachmittag im Stadtmuseum hatten aber sicher gehofft, verzaubert zu werden von der AG Kreatives Schreiben des Goethe-Gymnasiums, die im Rahmen der Lesungsreihe zum 150. Schuljubiläum selbst verfasste Werke vortrug.

Weiterlesen ...

„Goethe liest“ im Stadtmuseum

Literaturfans kommen am Dienstag (24.) von 14.30 bis 15.30 Uhr im Museum der Stadt Bensheim auf ihre Kosten: Die jungen Autoren der AG Kreatives Schreiben des Goethe-Gymnasiums machen am Marktplatz 13 im Rahmen der Jubiläumsreihe „Goethe liest Lieblinge“ Station. Anlässlich der 150-Jahr-Feier des Bergsträßer Gymnasiums unter dem Motto „15 Texte, 10 Orte, eine Stadt“ tragen sie 15 selbstverfasste Texte vor, die im Laufe des Schuljahres unter Leitung von Sarah Wassermann-Steffan entstanden sind. Die Arbeiten sind thematisch und sprachlich völlig unterschiedlich und repräsentieren so die große Vielfalt von Lieblingstexten, darunter zum Beispiel persönliche Auseinandersetzungen mit Gedichten. Hierfür wurden Originale etwa von Kaléko und Jandl auseinandergenommen und zu neuen Versen geschmiedet. Nicht zuletzt kommt ein Gemeinschaftswerk zur Aufführung, das zu Ehren des Schuljubiläums aus genau 150 Wörtern besteht und mithilfe der Freewriting-Methode geschrieben wurde.

Eintracht-Kapitän besucht das Goethe-Gymnasium

Süß oder salzig, Herr Rode?

Eintracht-Kapitän Sebastian Rode ist am Dienstag (24.) ab 9.30 Uhr zu Besuch am Goethe-Gymnasium - seiner „alten“ Schule, an der er 2010 das Abitur abgelegt hat. Die Veranstaltung in der Mensa ist mit über 200 Schüler*innen voll ausgebucht. Dass Rode auch frischgebackener Europa-League-Sieger sein würde, hatte zum Zeitpunkt der Einladung natürlich noch niemand ahnen können. Die Vorfreude ist riesig.

Rode, der sich schon lange in der Jugendarbeit engagiert, wird im Rahmen eines Interviews, das Oberstufenschüler*innen des Sportkurses von Markus Göldner vorbereitet haben, Rede und Antwort stehen. Unter dem Motto „Einblicke, Augenblicke, Rückblicke, Ausblicke“ soll es um den Profi-Alltag, sportliche und private Höhepunkte, aber auch Fußball unter Corona und die Auswirkungen des Ukraine-Krieges sowie seine Pläne nach der Profikarriere gehen. Im Anschluss, ca. 11.00 Uhr, ist eine Autogrammstunde auf dem Schulhof geplant.

Es moderieren Aida Fazlic und Bastian Schubert aus der E-Phase. Mit auf dem Podium: Schulleiter Jürgen Mescher und Sportlehrer Markus Göldner. Sie sind herzlich eingeladen, den Termin zu begleiten.